Prächtige PDXCON steht bevor – Ticketverkauf startet am 7. Mai

Die PDXCON 2019 findet vom 18. bis 20. Oktober in Berlin statt. Ticketstufen und -preise enthüllt.

Stockholm, 11. April 2019 – Der Spiele-Publisher und -Entwickler Paradox Interactive kündigt heute an, dass der Ticketverkauf für die PDXCON 2019 am 7. Mai 2019 starten wird. Das alljährliche Fest der gesamten Paradox-Community wird in diesem Jahr in Berlin vom 18. bis 20. Oktober stattfinden. Zum Verkaufsstart im nächsten Monat werden unterschiedliche Ticketstufen verfügbar sein: Die Teilnehmer können zwischen Tageskarte, Zweitages- oder Dreitagesticket wählen. Daneben wird es ein begrenztes Kartenkontingent geben, welches einen Bonustag mit persönlichen Demos und Workshops zusammen mit Paradox-Mitarbeitern beinhaltet.

Alle Besucher, die sich ihre Tickets bereits im ersten Monat nach dem Verkaufsstart sichern, erhalten einen „Early Bird“-Rabatt auf den jeweiligen Eintrittspreis. Interessierte, die Zugang zu diesem speziellen Verkaufsfenster ab dem 7. Mai erhalten möchten, können sich auf der PDXCON-Website unter https://pdxcon.paradoxplaza.com dafür einschreiben.

Sämtliche PDXCON-Teilnehmer, angefangen mit den Tageskarten-Besitzern, erhalten Eintritt zur Convention am Samstag, den 19. Oktober, was den Zugang zu allen Seminaren, Aktivitäten, Game-Areas und mehr umfasst. Das Zweitagesticket ermöglicht den Eintritt auch am Sonntag, den 20. Oktober. An diesem Tag ist eine Reihe spezieller Megagames, Meet-and-Greets mit den Entwicklern und eine LAN-Gaming-Session geplant. Diejenigen, die sich für ein Dreitagesticket entscheiden, erhalten zusätzlich am Freitag, den 18. Oktober Zugang, was einen exklusiven First-Look auf Paradox’ neueste Titel und größte Geheimnisse hinter den Kulissen beinhaltet.

Alle Details zu den Tickets, geplanten Aktivitäten sowie zum Programmplan, Veranstaltungsort, Hotels und mehr finden sich auf der PDXCON-Website.

Werbeanzeigen

Albion Online ab sofort kostenlos spielbar

Berlin, 10. April 2019 Es ist geschafft! Sandbox Interactive hat das erfolgreiche Sandbox-MMO Albion Online auf das Free-to-Play-Modell umgestellt. Dadurch können sich Abenteurer ab sofort kostenlos und uneingeschränkt in die Welt von Albion stürzen. Zuvor muss lediglich der Game-Client auf der offiziellen Website heruntergeladen und ein kostenloser Zugang erstellt werden. Neben einer lebendigen, stetig wachsenden Community und zahlreichen Updates und Verbesserungen, stehen ab sofort auch neue Ingame-Tutorials bereit.

Vollkommen kostenlos und ohne Beschränkungen können sich Spieler jetzt der bereits bestehenden Community von Albion Online anschließen, um mit ihren Taten die Geschichte von Albion weiter zu schreiben. Abenteurer, die bislang gewartet haben, können sich über neue Ingame-Tutorials freuen, welche den Einstieg in das Spiel noch leichter machen. Veteranen erhalten nahezu endlose neue Möglichkeiten für Gruppenaktionen, PvP, weitere Gelegenheiten für Veredlungen, Handwerksarbeiten und ökonomische Expansion.

Alle Informationen zur Umstellung auf das Free-to-Play-Modell finden sich unter: https://albiononline.com/de/news/albion-online-goes-free-to-play

Was ist Albion Online?

Albion Online ist ein Sandbox-MMO von Sandbox Interactive, angesiedelt in der mittelalterlichen Fantasywelt von Albion. Dank des klassenlosen „Du bist was du trägst“-Systems wird im Handumdrehen aus einem geschickten Bogenschützen ein mächtiger Zauberer und die Spieler bestimmen ihre Rolle in der Welt selbst. Egal ob hartgesottener Kämpfer, Farmer, Händler oder Meisterhandwerker, in der komplett spielergesteuerten Welt ist jede Waffe, jedes Gebäude von Spielern hergestellt. Ob PvE, PvP oder im Kampf Gilde gegen Gilde, jede Aktion im Spiel hat eine Bedeutung – und Konsequenzen. PvP-Kämpfe laufen in den gefährlicheren Zonen der Spielwelt nach dem „Winner takes it all“-Prinzip ab. Albion Online ist das erste PC-Spiel, welches die volle Spielerfahrung ohne Abstriche auch auf Tablets ermöglicht.

Weitere Informationen über Albion Online unter:

Website: https://albiononline.com
Facebook: https://www.facebook.com/albiononline
YouTube: https://www.youtube.com/albiononlineofficial
Twitch: https://go.twitch.tv/albiononline
Twitter: https://twitter.com/albiononline
Steam: http://store.steampowered.com/app/761890/Albion_Online

Power & Revolution: Neue 2019-Ausgabe der geopolitischen Simulation verfügbar

Eversim veröffentlicht mit Power & Revolution 2019 Edition eine aktualisierte Version seines erfolgreichen Geopolitical Simulator 4 für PC

Eversim, Entwicklerstudio und Publisher von hochwertigen Simulationen, hat mit Power & Revolution 2019 Edition eine erweiterte Version des bekannten geopolitischen Simulators für PC veröffentlicht. Vor dem Hintergrund der gegenwärtigen Klimabedrohung und der weltweiten Schülerstreik-Bewegung #FridaysforFuture zur Rettung des Planeten, berücksichtigt die neue Edition viele Herausforderungen unserer Zeit. Darunter etwa Erderwärmung, die Gefahr eines drohenden Weltkriegs, Überbevölkerung, Terrorismus, Cyberkriminalität, Umweltverschmutzung, Rohstoff- und Nahrungsmittel-Knappheit, geschlechtsbedingte Ungleichheiten und vieles mehr. Die Spieler steuern eine oder bis zu 30 Nationen gleichzeitig und versuchen mittels politischer Maßnahmen die Zukunft des Planeten zu sichern.

Power & Revolution 2019 Edition simuliert alle großen Gefahren, die den Planeten bedrohen, und berechnet unter Berücksichtigung aktueller Gefahren die erzielten Ergebnisse, begleitet von grafischen Analysen. Das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP) wird im Wesentlichen widergespiegelt. Die Liste der Bedrohungen ist umfassend und viele davon sind miteinander verknüpft: Erderwärmung, Verschlimmerung der sozialen Ungleichheit, Gefahr eines atomaren Weltkriegs, Überbevölkerung, Arbeitslosigkeit, Umweltverschmutzung, Terrorismus, Cyberkriminalität, regionale Konflikte, Lebensmittelknappheit, Welthunger, Waldrodung, Naturkatastrophen Anstieg des Meeresspiegels, Aussterben von Tierarten, Klimaflüchtlinge, Epidemien und weitere.

Zwei besondere neue Szenarien fordern das ganze strategische Können der Spieler:

Erderwärmung

Dieses spezielle Szenario basiert auf dem Szenario des Weltklimarats und setzt als Ziel die Beschränkung der Erderwärmung auf 1,5 °C bis 2100. An der Spitze der 30 größten Erzeuger von CO2 müssen sich die Spieler für einen globalisierten Energiewandel einsetzen und eine Politik in den Bereichen Infrastruktur, Steuern, Umwelt und Innovationen führen, wobei sie Energieknappheiten verhindern und ein akzeptables Gleichgewicht zwischen Haushalt und sozialem Frieden bewahren.

Chaos 2030

In diesem futuristischen und dystopischen Spielmodus haben sich die Nationen abgeschirmt und sich für radikalere Regierungen entschieden, weshalb einige Zugang zur Atombombe erhalten haben. Die Beziehungen zwischen den Staaten sind angespannt und bilden Konfliktquellen, und die wichtigsten internationalen Organisationen wurden aufgelöst. Der Kampf gegen die Erderwärmung ist gescheitert und die schlimmen Konsequenzen sind schon spürbar. Mit einer beispiellosen Wirtschaftskrise und der Verschärfung der Ungleichheiten haben die Bevölkerungen keine Geduld mehr, die politischen Umstürze häufen sich und neue Terrororganisationen haben sich entwickelt.

Weitere Neuerungen von Power & Revolution 2019 Edition in der Übersicht:

  • Einführung einer GAFA-Steuer für Online-Giganten
  • Aktiver Verteidigungsmodus für Raketenwerfer und Kreuzer
  • Möglichkeit, ein besiegtes Land unter Kuratel zu stellen und zu lenken
  • Kampf für die Rechte der Frauen mit angemessenem und detailliertem Haushalt und verschiedenen Gesetze
  • Rechtsprechung in Bezug auf Autobahntarife
  • Möglichkeit, eine Cannabis-Steuer einzuführen, wenn es legalisiert wurde und der Wirtschaftssektor offen ist
  • Steuer auf CO2-Emissionen
  • Inbetriebnahme und Schließung von Kernkraftwerken
  • Steuerung der Wirtschaftssektoren für Elektro- und autonome Fahrzeuge
  • Möglichkeit des Abbaus von Infrastrukturen auf der Karte
  • Optional reelle historische Ergebnisse bei der Berechnung der Wahlergebnisse berücksichtigen
  • Neue Technologien: Autonomes Fahrzeug, Hyperloop-Zug, CO2-Abscheidungsfabriken, hochdichte Batterie, Kernkraftwerk der dritten Generation (EPR), und Ergänzung eines Fortschrittbalkens für wissenschaftliche Forschungen
  • Tiefgreifende Simulation von Energieknappheiten
  • Neue Erfolge
  • Verschiedene Gameplay-Steuerungen und Fehlerbehebungen

Daten-Update zum 01.01.2019

  • Daten zum Haushalt, zur Wirtschaft, zu Soziales usw.
  • Politische und geopolitische Daten: Neue Regierungen, Begründung neuer Parlamente, diplomatische Beziehungen zwischen Ländern usw.
  • Ergänzung der zweiten Kammer in Brasilien (Senat)
  • Umweltdaten
  • Militärische Daten und Kartografie der Konflikte, der derzeitigen Städtekämpfe und Zustand der beteiligten Einheiten
  • Terrororganisationen: Stärke, Potential, Ressourcen
  • Bezeichnung von Hochgeschwindigkeitsstrecken und Autobahnen
  • Neue Persönlichkeiten mit neuen Portraits: Neue Staats- oder Regierungschefs (Brasilien, Italien, Spanien, Ungarn, Pakistan, Mexiko usw.); neue Minister und Parteivorsitzende (USA, Frankreich, Deutschland usw.); internationale Stars, die sich für die Rechte der Frauen einsetzen; neue irakische Flagge

Power & Revolution 2019 Edition ist derzeit und noch bis einschließlich 19. März 2019 im Sonderangebot für 39,99 Euro bei Steam als Download erhältlich. Danach gilt wieder der Normalpreis von 49,99 Euro (UVP)

Cities: Skylines feiert vierjähriges Jubiläum und sechs Millionen verkaufte Einheiten

17 Millionen gespielte Tage, 40 Millionen erbaute Städte, über zwei Billionen Einwohner und es geht weiter.

Holt die Geburtstagstorte! Am Sonntag, den 10. März feiern Paradox Interactive und Colossal Order vierjähriges Jubiläum von Cities: Skylines für Windows, MacOS und Linux. Mehr als eine Million Exemplare wurden von der meistverkauftesten Städtebausimulation seit dem letzten Geburtstag verkauft – das sind insgesamt mehr als sechs Millionen bis heute. Höchste Zeit für eine Flut entzückender Zahlen:

  • Gesamtspielzeit: 16.938.045 Tage
  • Gesamtbevölkerung: 2.185.317.000.000 (Das sind mehr als zwei Billionen Menschen – die Erde hat gerade mal acht Milliarden)
  • Erbaute Städte: 39.733.045
  • Erreichter Megalopolis-Meilenstein: 2.185.317
  • Erbaute Paradox-Plazas: 7.007.128
  • Am häufigsten errichtetes Gebäude: Windkraftanlage
  • Von der Community erstellte Mods: 175.970

„Als wir Cities: Skylines veröffentlichten, wussten wir, dass es etwas Besonderes ist, doch wir hätten niemals davon geträumt, wie weit es die Spieler tragen würden“, so Sandra Neudinger, Cities: Skylines Product-Manager bei Paradox Interactive. „Die Community ist das Herz und die Seele des Spiels – wir sind nur dazu da, um ihnen das Werkzeug zu geben, das sie benötigen, um es zu ihrem Spiel zu machen“, fügt Mariina Hallikainen hinzu, CEO von Colossal Order.

Um das vierjährige Jubiläum gebührend zu feiern, hat das Community-Team von Cities: Skylines über das gesamte Wochenende hinweg besondere Events geplant. Wer schon immer mal seinen eigenen Chirper im Spiel haben wollte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. Zuvor müssen die Spieler ihr Chirper-Design auf den Social-Kanälen von Cities: Skylines teilen. Das beste Design wird dann nach Einsendeschluss am Montag von Colossal Order hinzugefügt, welches jedem in Cities: Skylines zur Verfügung steht. Außerdem warten noch Radio-DLC-Giveaways von einigen der top Cities-Creators.

Über die letzte vier Jahre wurde Cities: Skylines zu einer Säule im Simulations-Genre und zu einem der meistverkauftesten Videospiele weltweit. Neben der PC-Version gibt es den Titel auch als Konsolen-Version für Playstation®4, Xbox One und Nintendo Switch.

Weitere Informationen finden sich unter: https://www.paradoxplaza.com/cities-skylines

Man the Guns: Der nasse Pfad zum Sieg

Paradox veröffentlicht die neueste Erweiterung zu Hearts of Iron IV mit dem Fokus auf Marine-Operationen.

Stockholm, 28. Februar 2019 Im Zweiten Weltkrieg wurde der Sieg in Westeuropa und in Ostasien vor allem durch die maßgebliche Anwendung von industrieller Marine-Produktion errungen. Die Konvois im Atlantik hielten den Nachschub für Großbritannien solange aufrecht, bis eine überwältigende Streitmacht bereit war, die Festung Europa anzugreifen. Für den Krieg im Pazifik konnten die amerikanischen Werften Großkampfschiffe in nie dagewesener Geschwindigkeit produzieren. Hearts of Iron IV-Spieler können jetzt zeigen, dass sie als Admiral versiert genug sind, um die Feinheiten der Seekriegsführung zu meistern. Dabei wiederholen sie die historischen Entscheidungen oder schreiben die Geschichte neu. Mit Hearts of Iron IV: Man the Guns, das ab sofort bei allen großen Online-Stores für 19,99 Euro erhältlich ist, können Meister-Strategen ihre Marinefähigkeiten unter Beweis stellen.

Man the Guns ist die neueste Erweiterung des populären Strategiespiels rund um den Zweiten Weltkrieg von Paradox Development Studio, mit dem Schwerpunkt auf Marine-Operationen. Die Erweiterung bringt gleich eine ganze Armada von Verbesserungen für die Seekriegsführung mit, inklusive eines neuen Modus zum Erstellen von Schiffdesigns, der Umrüstung älterer Designs mit den neuesten technischen Entwicklungen, Treibstoffmanagement und dem Erstellen strategischer Konvoi-Routen.

Die Erweiterung verbessert zudem das Gameplay für die wichtigsten demokratischen Staaten wie den USA, Großbritannien oder den Niederlanden, einschließlich komplett neuer Pfade für alternative Geschichtsschreibung und der Mobilisierung des amerikanischen Kongresses.

Die wichtigsten Features von Hearts of Iron IV: Man the Guns:

• Neue alternative amerikanische Geschichte: Nutzen des amerikanischen Kongresses, um Reformen durchzusetzen und dabei immer Gefahr laufen, einen neuen Bürgerkrieg auszulösen.
• Neue alternative britische Geschichte: Spieler treiben die frühe Dekolonisierung des britischen Empires voran oder stellen die alten Privilegien der Monarchie wieder her.
• Schiffsbau: Schiffe erforschen und alte Designs mit neuen erforschten Technologien nachrüsten. Schnorchel und Stealth-Verbesserungen für Taucher.
• Admiralseigenschaften und Fähigkeiten: Admirälen können individuelle Eigenschaften und Fähigkeiten zugeordnet werden. Aufleveln durch Erfahrung ebenfalls möglich.
• Exilregierungen: Demokratien können Exilregierungen in ihrem Land Unterschlupf bieten. Das steigert die eigene Legitimität, ermöglicht mehr Mannstärke und die Ausbildung von Elitetruppen, die bereit sind für die Befreiung ihres Vaterlandes zu kämpfen.
• Neue nationale Schwerpunkte für die Niederlande und Mexiko.
• Seeminen: Seeminen können zum Schutz der eigenen Küste ausgebracht werden. Im Gegenzug müssen Spieler als Angreifer zuerst Minenfelder räumen, bevor sie eine Invasion starten können.
• Festlegen von Schiffsrouten: Bei der Planung von Schiffsrouten für Handels- und Kriegsschiffe können nun Gebiete markiert werden, die vermieden werden sollen.
• Flottenabkommen: Um Frieden zu bewahren, müssen sich die Spieler an internationale Seeabkommen halten. Aggressive Naturen hingegen suchen kreative Wege, um sich dem globalen Konsens zu entziehen und dessen Beschränkungen zu überwinden.
• Amphibische Landungsfahrzeuge: Mit der Erforschung und Produktion amphibischer Landungsfahrzeuge erhöhen Spieler ihre Chancen auf erfolgreiche Landungsoperationen an feindlichen Küsten.
• Neuer Soundtrack: Man the Guns erscheint mit eigens komponierter neuer Musik.

Auch die Man the Guns-Erweiterung wird wie üblich von einem großen, kostenlosen Update begleitet, welches das Spiel für alle Hearts of Iron IV-Besitzer verbessert. Dieses Update beinhaltet Treibstoff als wichtige Ressource und eine neue Darstellung, um die Weltkriegserfahrung besser anzupassen.

New York-YouTuber Jay Sathe ist „King of the Hill, Top of the Heap“ in der zweiten Cities Builders-Episode

Paradox‘ Dokumentation über die Modder von Cities: Skylines geht weiter.

Stockholm, 28. Februar 2019 Paradox Interactive hat das zweite Dokumentarvideo der Cities: Skylines City Builders-Serie veröffentlicht. In der neuesten Episode geht es um die Geschichte von Jay Sathe (bsquiklehausen). Jay ist ein bekannter New York-YouTuber und zugleich Modder von Paradox‘ Städtebausimulation Cities: Skylines. Außerdem ist Jay Community-Manager bei der NYC-Metro in Vollzeit – vielen Dank für seine Arbeit im Spiel. Ein Modder ist ein Spieler, der Veränderungen im Spieldesign oder in den -Assets vornimmt, die anschließend als Extra anderen Spielern über den Steam-Marktplatz zur Verfügung gestellt werden.

„Es geht vor allem um außergewöhnliche Spieler, ihre Geschichten und noch so vieles mehr“, sagt Matias Civit, Senior-Producer bei Paradox Interactive. „Wir wollen zeigen, wie Städtebau als Kunstform wirkt, verbindet und wie sie das Leben beeinflusst.“

Durch seine Leidenschaft für Eisenbahnnetze konnte Jay einen neuen Job bei der New Yorker Metro antreten. Dabei brachten ihm seine Fähigkeiten und Kenntnisse, die er als Modder in Cities: Skylines erlangte, die Stelle ein. Bislang hat Jay über 170 Mods entworfen, speziell im Bereich Eisenbahn und Metro. Zuletzt hat er mit anderen Moddern aus der ganzen Welt an einem Metro-Overhaul-Mod mit über 100.000 Teilnehmern zusammengearbeitet.

Dies ist das zweite von zwölf geplanten Videos der City Builders-Serie, die einmal pro Monat erscheint. In der ersten City Builders-Episode geht es um Jason Ditmars, einem Amerikaner in Berlin, der die Hauptstadt eins zu eins im Spiel umgesetzt hat.

Sid Meier’s Civilization® VI: Gathering Storm jetzt erhältlich

Die bislang größte Erweiterung der beliebten Strategiereihe beinhaltet ein aktives globales Ökosystem mit neuen Umweltherausforderungen sowie den neuen Weltkongress.

New York, München – 15. Februar 20192K und Firaxis Games gaben bekannt, dass Sid Meier’s Civilization® VI: Gathering Storm, die zweite Erweiterung für das hochgelobte und preisgekrönte Spiel Sid Meier’s Civilization® VI, ab sofort für Windows PC verfügbar ist.

Civilization VI: Gathering Storm bietet Spielern einen aktiven Planeten, der neue und dynamische Herausforderungen für die Civilization-Reihe bereithält, darunter Umweltfolgen, neue Technikprojekte und verbrauchbare Ressourcen für ein Spielerlebnis in einer lebendigen Welt voller Gefahren und Möglichkeiten. Die größte jemals für die beliebte Strategiereihe entwickelte Erweiterung führt erstmals den Diplomatiesieg und den Weltkongress ein, eine neue Art, das Spiel in einem Forum zu gewinnen, in dem Anführer über Weltpolitik abstimmen. Technologien und Ausrichtungen umfassen nun auch die nahe Zukunft und eröffnen Möglichkeiten, die in der realen Welt noch nicht geschaffen wurden. Zusätzlich gibt es acht neue Zivilisationen und neun neue Anführer sowie zahlreiche neue Einheiten, Gebäude, Modernisierungen und mehr.

„Firaxis setzt mit Sid Meier’s Civilization VI: Gathering Storm neue Maßstäbe und liefert die bislang größte Erweiterung der Spielreihe mit so vielen Features wie noch nie zuvor“, so Melissa Bell, SVP und Head of Global Marketing bei 2K. „Das Entwicklungsteam hat sämtliche Erwartungen übertroffen und eine einmalige Erweiterung mit einer lebendigen Welt voller klimatischer Herausforderungen geschaffen, in der die Spieler Civilization völlig neu erleben können.“

In Sid Meier’s Civilization VI: Gathering Storm ist die Spielwelt um einiges lebendiger als jemals zuvor, erklärt Ed Beach, Franchise Lead Designer bei Firaxis Games. „Wir freuen uns darauf, den Fans die Möglichkeit zu bieten, Civilization auf neue Weise zu spielen und neu zu entdecken, und diese Erweiterung unterstreicht diesen Erkundungsgeist. Die Entscheidungen der Spieler beeinflussen das Ökosystem der Spielwelt und können die Zukunft aller Zivilisationen auf der Karte bestimmen.

 

Sid Meier’s Civilization VI: Gathering Storm enthält unter anderem folgende Features:

  • UMWELTFOLGEN: Vulkanausbrücke, Stürme (Schneestürme, Sandstürme, Tornados und Hurrikans), Klimawandel, Überschwemmungen, Dürre und geothermische Risse machen die Welt auf brandneue Art und Weise lebendig;
  • ENERGIE UND VERBRAUCHBARE RESSOURCEN: Strategische Ressourcen wie Kohle und Öl sowie erneuerbare Energiequellen wie Wind und Erdwärme spielen eine zusätzliche Rolle und werden jetzt in Kraftwerken verbraucht, um Strom für die Städte zu erzeugen;
  • TECHNIKPROJEKTE: Spieler können nun die Welt um ihr Reich herum formen und die teils unvorteilhafte Beschaffenheit der Landschaft durch Modernisierungen wie Kanäle, Staudämme, Tunnel und Eisenbahnstrecken überwinden;
  • WELTKONGRESS: Zum ersten Mal können Spieler sich in Civilization VI bei den anderen Anführern der Welt Gehör verschaffen, um den neuen Diplomatiesieg zu erringen;
  • TECHNOLOGIEN UND AUSRICHTUNGEN DES 21. JAHRHUNDERTS: Im Technologie- und im Ausrichtungsbaum gibt es ein neues 9. Zeitalter, das eine neue Blütezeit der Technologie einführt;
  • NEUE ANFÜHRER UND ZIVILISATIONEN: Neun Anführer aus acht Zivilisationen bringen einzigartige Bonusse und Spielfeatures. Dazu werden neun Spezialeinheiten, vier einzigartige Gebäude, drei individuelle Modernisierungen, zwei einzigartige Bezirke und ein einzigartiger Gouverneur neu eingeführt;
  • NEUE SZENARIEN: Gathering Storm enthält zwei neue Szenarien. Der Schwarze Tod stellt die Spieler vor die Herausforderung, ihre Zivilisationen durch die verheerende Pandemie zu führen, die in Europa wütete, während Kriegsmaschine ein Mehrspieler-Erlebnis bietet, in dem ein Spieler in der Rolle von Deutschland das gewagte Unterfangen der Invasion von Frankreich versucht, während der französische Verteidiger alles unternimmt, um dies abzuwenden;
  • MEHR NEUE INHALTE: Gathering Storm enthält sieben neue Weltwunder, sieben Naturwunder, 15 neue Modernisierungen, neun neue Gebäude, fünf neue Bezirke, zwei neue Stadt-Sets, neun neue Technologien und zehn neue Ausrichtungen;
  • NEUE EINHEITEN: Gathering Storm führt 18 neue Einheiten ein, einschließlich der Rückkehr des nahezu unaufhaltbaren Riesigen Killerroboters und der Rockband, einer besonderen Einheit des Atomzeitalters, die große Tourismus-Bonusse generiert;
  • VERBESSERTE GAMEPLAY-SYSTEME: Das Spionagesystem wurde durch neue Optionen verbessert, die Kultur- und Wissenschaftssiege wurden aktualisiert, neue Historische Momente hinzugefügt und zusätzliche Verbesserungen an weiteren bestehenden Systeme vorgenommen.

Das von Firaxis Games entwickelte Sid Meier’s Civilization VI: Gathering Storm ist für Windows PC erhältlich und erscheint kurz danach auch von Aspyr Media für Mac und Linux. Sid Meier’s Civilization VI ist von der USK ab 12 Jahren freigegeben und für Windows PC und Nintendo Switch™ erhältlich. Sid Meier’s Civilization VI ist außerdem von Aspyr Media auch für iPhone, iPad, Mac und Linux erhältlich.

 Für weitere Informationen zu Sid Meier’s Civilization VI besuchen Sie www.civilization.com, werden Sie Fan auf Facebook, abonnieren Sie den YouTube-Kanal des Spiels, folgen Sie Civilization auf Twitter und Instagram und nehmen Sie mit dem Hashtag #OneMoreTurn an den Gesprächen teil.

Firaxis Games ist ein 2K-Studio. 2K ist ein Publishing-Label von Take-Two Interactive Software, Inc. (NASDAQ:TTWO).

 Alle hier enthaltenen Warenzeichen und Urheberrechte sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.