Haken mit neuem Album „Vector“ auf Tour

Im vergangenen Jahr haben Haken Ihr zehnjähriges Bestehen auf beeindruckende Art und Weise auf Europas Bühnen gefeiert. Jetzt kommt eine der einzigartigsten Progressive-Acts der Welt mit neuem, von Adam „Nolly“ Getgood gemixtem, Album namens „Vector“ zurück auf die Straße. Sieben besondere Locations in sieben besonderen Städten beehrt das Sexztett und manövriert sich mit dieser Tour definitiv auf den Olymp der globalen Prog-Szene. Am 26.10.2018 erscheint das Album „Vector“ – zum Jahresstart 2019, keine vier Monate später startet die Haken- Tournee. Vorfreude pur.

Pressematerial: Batschkapp Frankfurt

Tourdaten (von Eventim.de)

Haken KÖLN
Essigfabrik
Di, 19.02.19
20:00 Uhr
Tickets ab € 28,30
  Tickets
Haken plus special guest : Bent Knee FRANKFURT
Batschkapp
Mi, 20.02.19
20:00 Uhr
Tickets ab € 28,30
  Tickets
Haken HAMBURG
Uebel & Gefährlich
Do, 21.02.19
20:30 Uhr
Tickets ab € 28,30
  Tickets
Haken BERLIN
Columbia Theater
Di, 26.02.19
20:00 Uhr
Tickets ab € 28,30
  Tickets
Haken WIEN
Szene Wien
Sa, 02.03.19
20:00 Uhr
Tickets ab € 28,70
  Tickets
Haken plus special guest LEIPZIG
Conne Island
Mo, 04.03.19
20:00 Uhr
Tickets ab € 27,60
  Tickets
Haken STUTTGART
Im Wizemann (Club)
Mi, 06.03.19
20:00 Uhr
Tickets ab € 28,30
  Tickets
Haken + special guests: Ben Levin Group MÜNCHEN
Backstage Halle
Do, 07.03.19
20:00 Uhr
Tickets ab € 28,30
  Tickets

Werbeanzeigen

Pop Evil erstmals seit 2014 wieder auf Headliner-Tour in Deutschland

Zuletzt supporteten sie 3 Doors Down auf deren ausverkaufter Europatour im Oktober 2016, jetzt kommt die US-Rockband Pop Evil zum ersten Mal seit 2014 als Headliner zurück nach Deutschland, um ihr fünftes Album „Pop Evil“ (Entertainment One/SPV) live vorstellen.

Nach Supports für Poison und Cheap Trick im Mai/Juni 2018, Headliner-Tourneen durch Kanada (Ende 2018) und die USA (Anfang 2019) freuen sich die amerikanischen Rocktitanen Pop Evil, im Februar/März 2019 eine europäische Headliner-Tour ankündigen zu können. Sänger Leigh Kakaty sagt dazu: „Unsere Fans in Europa haben uns überall im Auge behalten, wenn wir nach Europa zurückkehren, um dort zu spielen. Die Zeit ist endlich gekommen. Diese Tour wird eine unserer bisher besten sein. Die Energie auf der Bühne ist auf einem Allzeithoch und wir können es kaum erwarten, für alle unsere europäischen Fans zu spielen.“

Die Band aus Grand Rapids/Michigan promotet auf diesem Tour-Zyklus ihre fünfte, selbstbetitelte CD, die am 16. Februar 2018 über Entertainment One/SPV erschienen ist. Produziert wurde „Pop Evil“ vom im Februar 2018 verstorbenen Produzenten Kato Khandwala (u.a. Blondie, Vimic, The Pretty Reckless, Paramore, My Chemical Romance, Breaking Benjamin, Papa Roach) und zeigt Kakaty und seine Bandkollegen in ihrer inspirierendsten Form. Jeder Song des Albums bietet eine andere Interpretation für das Konzept hinter dem Bandnamen. In einer Zeit, in der viele Rockbands ein paar starke Singles und sechs oder sieben weniger unvergessliche Songs kreieren und es dann ein Album nennen, bilden die Fünf eine rühmliche Ausnahme: „Pop Evil“ hat keinerlei Füllstoff zu bieten – es sind schlicht und ergreifend die besten elf Songs aus 30 Demos. Mit „Waking Lions“, „Colors Bleed“ und „A Crime To Remember“ hat das Album bereits drei Hitsingles mit atemberaubenden Videos hervorgebracht.

Es ist eine spannende, zeitgemäß klingende Veröffentlichung, die Metal, Alternative, Hard Rock und sogar elektronische Musik vereint. Nach dem schwungvollen, peppigen Album „Up“ aus dem Jahr 2015, das in den ‚Independent Artist Billboard Album Charts‘ auf der Nummer Eins debütierte, ist dies ein Weckruf, eine musikalische Wiedergeburt, die die Band dazu inspirierte, die Veröffentlichung selbst zu betiteln, teilweise, da sie es nie getan hatte, wie ihre Historie beweist:

Pop Evil starteten 2008 mit dem Indie-Debüt „Lipstick On The Mirror“; damals arbeitete die Band unter anderem mit Al Sutton (u.a. Kid Rock) zusammen. Nach einem neuen Vertrag mit Universal Records wurde „Lipstick On The Mirror“ neu veröffentlicht. Die Single „100 In A 55“ hielt sich in den USA 30 Wochen in den ‚Active Rock Charts‘ und belegte in den Jahrescharts Platz 28. Erstmals erreichte man damit auch die Top Ten der Mainstream-Rockcharts (Platz 8). Im Juli und August 2009 tourten Pop Evil mit Whitesnake und Judas Priest durch Nordamerika. Album Nummer Zwei, „War Of Angels“, entstand mit Johnny K (u.a. 3 Doors Down, Staind, Disturbed) und erreichte 2011 Platz 43 in den USA. Neben Tourneen als Support von Papa Roach, Finger Eleven, Theory Of A Deadman und Puddle of Mudd spielte die Bands auch Headliner-Shows in Nordamerika.

Danach tourte die Band erstmals auch außerhalb der Vereinigten Staaten: In Kanada (als Support von Black Label Society) und in Schweden (mit Seether). Das dritte Studioalbum „Onyx“ kletterte 2013 auf Platz 39. Im Rahmen der ersten Europa-Tournee als Support von Five Finger Death Punch spielte man u. a. in Großbritannien, Deutschland und den Niederlanden in großen Hallen. Album Nummer Vier, „Up“, stieg nach Release im August 2015 bis auf Platz 25 der Charts, es ging auf eine weitere Welttournee mit 3 Doors Down, auf der sie zum letzten Mal in Deutschland zu sehen waren. Die Reaktionen der damaligen Tour lassen für die kommende einiges erwarten.

Pressematerial: Wizard Promotion

Tour: (Daten von Eventim.de)

Pop Evil FRANKFURT A. M.
Zoom
Di, 19.02.19
21:00 Uhr
Tickets ab € 21,40
  Tickets
Pop Evil MÜNCHEN
Backstage Club
Do, 21.02.19
20:00 Uhr
Tickets ab € 21,40
  Tickets
Pop Evil + The Fallen State BERLIN
FRANNZ Club
Fr, 22.02.19
20:00 Uhr
Tickets ab € 21,40
  Tickets
Pop Evil HAMBURG
HEADCRASH
Sa, 23.02.19
20:00 Uhr
Tickets ab € 21,40
  Tickets
Pop Evil KÖLN
LUXOR
So, 24.02.19
20:00 Uhr
Tickets ab € 21,40
  Tickets

Rival Sons auf Tour durch 5 deutsche Städte

Die Rival Sons gelten als die moderne Bluesrock-Entdeckung der letzten Jahre. Sie klingen keineswegs retro oder rückwärtsgewandt. Im Gegenteil, das Quartett aus Los Angeles versteht es spielend, einem der traditionellsten Musikstile der Rockgeschichte frisches Leben einzuhauchen. Entsprechend breit gefächert ist die Anerkennung: Vom Heavy-Metal-Magazin über das arrivierte Feuilleton bis hin zum Pop-Radio können sich alle auf den bluesigen, erdigen und in Momenten soulig-warmen Sound der Rival Sons einigen.

Ihr bislang letztes, fünftes Album „Hollow Bones“ erschien im Juni 2016 und geriet zu ihrem größten internationalen Erfolg: Allein in Europa stieg es in fünf Ländern in die Top 10 der Hitlisten und chartete in jedem europäischen Land. In Deutschland erreichte die Platte Platz 12 und in ihrer Heimat USA kletterte sie auf die Spitzenposition der Heatseekers Charts. Nach ihrem Engagement als Special Guest auf der Abschiedstournee von Black Sabbath begann die Band, in Nashville die Arbeiten an ihrem neuen und somit sechsten Album aufzunehmen, das Anfang 2019 erscheinen wird. Zwischen dem 17. Februar und dem 1. März kommen Rival Sons auf große Deutschland-Tournee in München, Frankfurt, Berlin, Köln und Hamburg.

Sie sind, wie sie selbst sagen, „only in it for the music“. Sie wollen Konzerte spielen, Zuschauer begeistern und so viele mitreißende Songs wie möglich komponieren. Inwieweit die Musikbranche mitziehen würde, war den 2008 gegründeten Rival Sons nicht wichtig. Das Debütalbum „Before The Fire“ erschien ausschließlich als digitaler Download über ihre Homepage. Mit ihrer coolen Mischung aus Bluesrock, hitzigem Soul und kantigem Rock fanden sie szeneübergreifend viele Fans, darunter auch zahlreiche prominente wie Kid Rock oder Alice Cooper, die die Rival Sons prompt als Support Act verpflichteten. So gingen Jay Buchanan (Gesang), Scott Holiday (Gitarre), Robin Everhart (Bass) und Michael Miley (Drums) bereits auf Tour, noch bevor offiziell ein Album von ihnen erschienen war.

Storm Thorgerson, nicht erst seit seiner Gestaltung von Pink Floyds „Dark Side Of The Moon“ die wohl größte Legende unter den Cover-Künstlern, verlieh dem zweiten Album „Pressure & Time“ ein aufregendes Design und verhalf der Band damit zu weiterem Aufsehen. Das Album selbst spielten die Rival Sons innerhalb von zwei Wochen in Kalifornien ein. „Wir wollten die Ursprünglichkeit und Rohheit unseres Sounds konservieren und das geht nur, indem man schnell arbeitet“, erläuterte Frontmann Jay Buchanan. Jay wird mit seiner enorm ausdrucksstarken Stimme gern in einem Atemzug mit Genregrößen wie Led Zeppelins Robert Plant oder Chris Robinson von den Black Crowes genannt. Über das Album schrieb ein Fachmagazin treffend, es sei „eine einzige Offenbarung für Rocker-Ohren“ und ein „künftiger Klassiker alter Schule“.

2012 reüssierte das Quartett mit seinem dritten Album „Head Down“, das die internationalen Charts eroberte und unter anderem in England, Deutschland und der Schweiz in die Top 40 einstieg. Außerdem erhielten sie 2012 den Classic Rock-Award in der Kategorie ‚Breakthrough Artist‘. Die anschließende Welttournee avancierte zum überragenden Erfolg, in Europa war jede ihrer Shows restlos ausverkauft. Anfang 2014 vergruben sie sich erneut mit dem Grammy-nominierten Produzenten Dave Cobb sowie dem neuen Bassisten Dave Beste, der seit 2013 Robin Everhart ersetzt, im Studio in Nashville/Tennessee, um den Nachfolger einzuspielen. Mit ihm zusammen entstand im Sommer 2014 „Great Western Valkyrie“, das sich zum bis dato größten internationalen Erfolg entwickelte.

Auf „Hollow Bones“, ihrem bislang letzten Album, paaren sich unvergessliche Riffs mit roher Energie, großer Leidenschaft für intensives Zusammenspiel und einer soliden Prise Retro-Soul. Für viele avancierte dieses Album, das wie seine Vorgänger möglichst spontan und live aufgenommen wurde, damit zu einem der unverzichtbarsten Sommer-Soundtracks 2016. Wie auch die zahllosen Charts-Erfolge belegen: In vielen Nationen stiegen Rival Sons mit der Platte erstmals in die Top 10. Dem dürfte der bis zur Deutschland-Tour erschienene Nachfolger in nichts nachstehen.

Pressematerial: Batschkapp Frankfurt

Tour: (Daten von eventim.de)

Rival Sons MÜNCHEN
Backstage Werk
So, 17.02.19
20:00 Uhr
Tickets ab € 41,45
  Tickets
Rival Sons FRANKFURT
Batschkapp
Mo, 18.02.19
20:00 Uhr
Tickets ab € 39,15
  Tickets
Rival Sons BERLIN
HUXLEY’S NEUE WELT
Fr, 22.02.19
20:00 Uhr
Tickets ab € 39,15
Tickets
Rival Sons – with The Sheepdogs KÖLN
Essigfabrik
So, 24.02.19
20:00 Uhr
Tickets ab € 39,15
  Tickets
Rival Sons HAMBURG
Grosse Freiheit 36
Fr, 01.03.19
19:00 Uhr
Tickets ab € 39,15
Tickets

Blue October mit neuem Album „I Hope You’re Happy“ auf Tour

„I Hope You’re Happy“ – So lautet der Titel der neuen Platte von Blue October, die im August erschienen ist, und das ist bei dieser Band sicher keine Phrase, sondern ernst gemeinte Zuwendung an alle Menschen da draußen.

Schließlich ist Justin Furstenfeld, der Sänger, Gitarrist und Songschreiber der amerikanischen Alternative-Rockband, durch so ziemlich jedes psychische Tal gegangen, das man nur beschreiten kann, um jedes Mal wieder gestärkt aufzutauchen. Mit der neuen Platte geht das Quartett seinen Weg konsequent weiter und hat mit dem neunten vielleicht das Beste, aber mit Sicherheit vielseitigste und optimistischste Album seiner Karriere herausgebracht.

Mit den neu verstärkten elektronischen Einflüssen, aufwändigen Streicher-Arrangements, großen Refrains und stadiontauglichen Hooks spielen sich die ohnehin schon platin-satten Alternative-Rocker ganz an die Spitze. Songs wie Breitwandfilme sind das.

Justin Furstenfeld und sein Bruder Jeremy am Schlagzeug, Ryan Delahoussaye (Violine, Mandoline, Klavier), und Matt Noveskey (Bass) haben die Post-Grunge-Ära, die so gar nicht mehr zu ihnen und der Zeit passen will, hinter sich gelassen und spielen einen energischen und klaren Rock, wie er nur aus dem Süden der USA kommen kann. Die Band aus Texas hat sich im Lauf der vergangenen Jahre immer wieder gewandelt, und so sind auch die Shows von Blue October eine Achterbahnfahrt der Gefühle.

Auch das ist in diesem speziellen Fall keine hohle Phrase: In älteren Hits wie „Hate Me“, „Into The Ocean“ oder „Say It“ verpackte er eher die dunklen Seiten seines Lebens, in den Stücken der beiden letzten Alben „Sway“,„Home“ und jetzt eben „I Hope You’re Happy“ spricht viel mehr die Hoffnung. Im kommenden Februar kommen Blue October wieder zu uns und bringen ihre neuen Songs live in unsere Hallen.

Pressematerial: Gibson Frankfurt

Tour: (Daten von eventim.de)

Blue October KÖLN
Die Kantine
Sa, 02.02.19
19:30 Uhr
Tickets ab € 40,05
  Tickets
Blue October HAMBURG
Markthalle Hamburg
Mo, 04.02.19
20:00 Uhr
Tickets ab € 40,05
  Tickets
Blue October BERLIN
HUXLEY’S NEUE WELT
Di, 05.02.19
20:00 Uhr
Tickets ab € 40,05
  Tickets
Blue October LEIPZIG
WERK2 – Halle A
So, 10.02.19
20:00 Uhr
Tickets ab € 40,05
  Tickets
Blue October MÜNCHEN
Backstage Werk
Di, 12.02.19
20:00 Uhr
Tickets ab € 40,05
  Tickets
Blue October FRANKFURT
Gibson
Mi, 13.02.19
20:00 Uhr
Tickets ab € 40,15
  Tickets

You Me At Six mit neuem Album auf Tour

You Me At Six schauen zurück und nach vorne zugleich: Anfang Oktober erscheint mit „VI“ – wie schon der Titel andeutet – das sechste Album des Quintetts aus der Grafschaft Surrey. Gleichzeitig gilt es, das Jubiläum des Debütalbums „Take Off Your Colours“ zu feiern, das fast auf den Tag genau zehn Jahre zuvor auf den Markt gekommen war. Die Platte habe nicht nur das Leben der Band, sondern auch das ihrer Fans verändert, sagten die Briten in Interviews. Aus diesem Grund werde es eine Tour geben, in deren Zentrum das älteste und das jüngste Album stehen werden.

Es wird spannend zu hören sein, wie sie die Songs der Anfangstage, diese unorthodoxen Adoleszenz-Hymnen aus Indie-Rock und Pop, mit den ausgebufften Produktionen von heute miteinander verbinden. You Me At Six haben bekanntlich immer auf der Bühne gelebt. Bereits in den ersten drei Jahren – und noch vor der ersten Veröffentlichung – haben die Jungs sieben (!) erfolgreiche Touren durch das UK absolviert. An dieser Wucht, die Sänger Josh Franceschi, die Gitarristen Chris Miller und Max Helyer, Bassist Matt Barnes und Schlagzeuger Dan Flint live verbreiten, hat sich wenig geändert, zumal die Jungs schon seit dem Debütalbum in dieser Formation zusammenspielen.

Die Songs mögen über die Jahre ein klein wenig ruhiger und erwachsener geworden sein, genauso wie sich die Themen gewandelt haben. Das gilt auch für „VI“, wenn man den vorab veröffentlichten Songs „Fast Forward“, „3AM“, „I O U“ und „Back Again“ trauen darf. Aber schon der Opener „Fast Forward“ deutet an, dass die starken Riffs, die eindringlichen Lyrics und Franceschis kraftvolle Vocals weiterhin den Sound der Band prägen werden. You Me At Six sind immer noch hungrig und immer noch eine der besten Indie-Rock-Band des gesamten britischen Empires und bestätigen das mit ihrem Album aufs Neue. Für Anfang des kommenden Jahres dürfen sich die Fans auf jeden Fall schon auf eine energiegeladene Tour freuen.

Pressematerial: Batschkapp Frankfurt | Foto: Jordan Curtis-Hughes

Tour: (Daten von eventim.de)

You Me At Six + Big Spring + Hot Milk BERLIN
Columbia Theater
Do, 24.01.19
20:00 Uhr
Tickets ab € 24,90
  Tickets
You Me At Six WIEN
Flex
Do, 31.01.19
20:00 Uhr
Tickets ab € 30,90
  Tickets
You Me At Six MÜNCHEN
Technikum (im Werksviertel Mitte)
Sa, 02.02.19
20:30 Uhr
zzt. nicht verfügbar
Info
You Me At Six LEIPZIG
WERK2 – Halle D
Mo, 04.02.19
20:00 Uhr
Tickets ab € 24,90
  Tickets
You Me At Six FRANKFURT
Batschkapp
Di, 05.02.19
20:00 Uhr
Tickets ab € 24,90
  Tickets

ELFMORGEN & Freunde am 28.12.2018 in der Batschkapp Frankfurt

Herrlich-Ehrlich-Gradeaus-Humorvoll-Eindringlich-Gut Gelaunt

Krachlauter Unfug

ELFMORGEN & Freunde!
+ Frau Doktor, Band Ohne Anspruch, Seesaw & Nuckelavee!

Der Bandname Elfmorgen ist selten bescheuert, und er verrät nichts von dem, was das Publikum erwartet, nämlich ein brutal lauter Sound irgendwo zwischen Punk und Metal sowie jede Menge Blödsinn. Letzteres ist keine Selbstverständlichkeit bei deutscher Rockmusik.

Das Trio Elfmorgen aus Frankfurt. Die Band um den gut gelaunten Sänger und Gitarristen Andy, der auch ein beachtlicher Einpeitscher und Erzähler von Lügengeschichten ist, beackert seit rund 20 Jahren das Feld zwischen Punkrock und „Fußballhymnen“ mit deutschen Texten, kann aber auch mal einen Reggae-Rhythmus unter seine Kurztexte legen. Zu guter Letzt gelangen die drei Herren auch noch zum „Rauch-Haus-Song“ von Ton Steine Scherben, ohne die Melodie auch nur zu Streifen. Elfmorgen ist einprägsam, herrlich ehrlich, geradeaus und humorvoll.

Nach einer ausverkauften Headlinershow im Nachtleben Frankfurt, ist das neue Ziel klar: Eine Headliner Show in der Batschkapp Frankfurt!

Größenwahnsinnig, oder vielleicht auch einfach nur eine komplett verrückte Idee, egal wie man es sieht, es ist ein Traum für uns und nur wer es wagt, kann auch gewinnen.

Pressematerial stammt von: Batschkapp Frankfurt

Tickets gibt es hier: Batschkapp Tickets

Erdling auf Dämon Tour 2018

Erdling sind zurück – härter, aber auch emotionaler als je zuvor! Mit ihrer gewohnt grundsoliden Mischung aus NDH und Dark Rock schlagen die vier Senkrechtstarter um Sänger Neill und Gitarrist Neno mit ihrem nunmehr dritten Studioalbum große Wellen.

„DÄMON“ beinhaltet 12 brandneue Songs, bei denen kein Element der Band zu kurz kommt: hymnische Refrains, harte Gitarrenparts und eingängige Melodien liefern die gewohnt hochqualitative Erfolgsmixtur für den neuen Tonträger. Das Album ist eine äußerst direkte Anklage an die Dämonen, die die Menschheit unterwandern, an die Kriege, die sich Menschen liefern, aber auch eine Momentaufnahme eines sterbenden Planeten, zerstört durch seine eigenen Bewohner – die Band besinnt sich auf diesem Album auf die Grundpfeiler des Lebens zurück – der Name ERDLING ist hier Programm. Verpackt in ein gigantisches Klanggewand durch den Berliner Produzenten Benjamin Schwenen ist „DÄMON“ bis ins kleinste Detail ein absolutes Highlight.

Ende 2014 gegründet, blicken ERDLING auf eine beispiellose Blitzkarriere zurück: ihr erster Tonträger „AUS DEN TIEFEN“ (inklusive der Hitsingle „BLITZ UND DONNER“) erreichte auf Anhieb die Top 100 der deutschen Albumcharts, gefolgt von unzähligen Tourneen und dem von der Fachpresse gefeierten Nachfolger „SUPERNOVA“ , der die vier Musiker in den Charts ein weiteres Mal verbesserte. Nach einer ersten Headliner-Tour im Jahr 2017 mit teilweise ausverkauften Clubs folgt mit der „DÄMON“ – Tour die nächste Konzertreise quer durch die Republik. Mit Chris Eichlinger an den Drums und Pierre Anders am Bass schlägt nun der Gong für die dritte Runde – Ring frei: ERDLING entfesseln den Dämon ab dem 27.07.2018.

ERDLING
„DÄMON“ Tour 2018 – Part 1
+ Special Guest: Anna Lux

Pressematerial stammt von: Backstage München

Tour: (Daten von eventim.de)

Erdling FRANKFURT AM MAIN
Elfer Music Club
Do, 27.12.18
20:00 Uhr
Tickets ab € 19,80
  Tickets
Erdling NÜRNBERG
Der Cult
Fr, 28.12.18
20:00 Uhr
Tickets ab € 19,80
  Tickets
Erdling MÜNCHEN
Backstage Backyard
Sa, 29.12.18
20:00 Uhr
Tickets ab € 19,80
  Tickets
Erdling plus Support LÜBECK
Rider’s Cafe
Fr, 04.01.19
20:00 Uhr
Tickets ab € 17,50
  Tickets
Erdling plus Support BOCHUM
Rockpalast Bochum
Sa, 05.01.19
20:00 Uhr
Tickets ab € 17,50
  Tickets
Erdling plus Support LEIPZIG/ENGELSDORF
Hellraiser-Leipzig
Fr, 11.01.19
20:00 Uhr
Tickets ab € 17,50
  Tickets