Interview mit Football Spieler Andreas Betza – Einer der besten Running Backs Europas und Neuzugang der Frankfurt Universe aus der GFL Süd

Ob und wie die Saison für die „Men in purple“ aus der Mainmetropole ablaufen wird, is zwar noch nicht so ganz geklärt, aber gespielt wird in jedem Fall. Und dazu benötigt es Spieler. Ein Neuzugang der Frankfurter ist Andreas Betza. Der Franzose gilt als einer der besten, wenn nicht sogar der beste Running Back Europas.

Dieses Interview entstand in Zusammenarbeit mit der Partnerseite All-About-Football.de.

+++Anzeige: Football geht auch bei uns bald wieder los! Das kannst auch Du gebrauchen:

AAF / padmanpl.blog: Wie kamst Du zum American Football?

Andreas Betza: Ich war schon immer ein Fan von japanischen Mangas. Einer meiner Favoriten ist „Eyeshield 21“.

AAF / padmanpl.blog: Welche position spielst Du und ist es tatsächlich Deine Lieblingsposition?

Andreas Betza: Ich spiele als Running Back und sehe mich auf keiner anderen Position spielen.

AAF / padmanpl.blog: Dein persönliches Saisonziel für 2018?

Andreas Betza: Ich hoffe, dass ich viel durch diese anstehende Erfahrung lernen kann und habe vor alles zu gewinnen.

AAF / padmanpl.blog: Deine Lieblingsmannschaft in der NFL?

Andreas Betza: Mein Lieblingsteam sind die Carolina Panthers.

AAF / padmanpl.blog: Dein Lieblingsspieler in der NFL?

Andreas Betza: Mein Lieblingsspieler ist Todd Gurley, Running Back der Los Angeles Rams.

AndreasBetza
Fotorechte bei Miki Gerlasinsky

AAF / padmanpl.blog: Wie kam es dazu, dass Du in Serbien gespielt hast?

Andreas Betza: Während meiner ersten Saison in der 1. französischen Liga, hatten wir einen Importspieler aus Serbien bei uns. Sobald alles in Frankreich vorbei war, bot er mir an bei seinem Heimatverein zu spielen. Dies waren die Kragujevac Wild Boars.

AAF / padmanpl.blog: Was erwartest du von Frankfurt? (Stadt und Mannschaft)

Andreas Betza: Ich bin gespannt darauf, die Stadt zu entdecken, da ich schon einige großartige Sachen über sie gehört habe. Die Mannschaft verfolge ich seit einiger Zeit und bin davon überzeugt, dass ich in einer guten Position bin, um meine Kenntnisse und Fähigkeiten zu verbessern.

AAF / padmanpl.blog: Denkst Du, dass die deutsche Liga stärker ist als die französische?

Andreas Betza: Die GFL ist definitiv stärker als die französische Liga, deswegen wollte ich unbedingt dort spielen. Ich möchte gegen die Besten in Europa antreten.

AAF / padmanpl.blog: Du hattest bereits 2016 Kontakt mit Frankfurt. War es also nur eine Frage der Zeit, bis Du nach Frankfurt kommen wirst?

Andreas Betza: Ich wollte zunächst ein Ausrufezeichen während meiner zweiten Saison in der 1. französischen Liga setzen.

AAF / padmanpl.blog: Mit 17 hast Du angefangen Football zu spielen. Deine Entwicklung zu einem der besten Running Backs Europas ging sehr schnell. Was sind die Gründe für diese rasante Entwicklung?

Andreas Betza: Ich bin hungrig, liebe das Spiel und strebe nach Größe. Meine körperlichen Fähigkeiten erlauben es mir meine Ziele schnell zu erreichen, aber es ist mein Wille, der mich durch Widrigkeiten bringt, um Erfolg zu haben.

AAF / padmanpl.blog: Vielen Dank an Andreas Betza für die Zeit und Mühen unsere Fragen zu beantworten. Wir wünschen eine erfolgreiche und ganz besonders verletzungsfreie Saison.

 

Ein Kommentar

Kommentar verfassen