Interview mit Football Spieler Eric Mühle von den Berlin Rebels aus der GFL Nord. Vom Try-Out in die Mannschaft

Dieses Interview entstand in Zusammenarbeit mit der Partnerseite All-About-Football.de. Die Fotorechte des Titelbilds liegen bei Mario Horto – Nutzungserlaubnis durch Eric Mühle.

Mit Eric Mühle haben die Berlin Rebels für die kommende Saison einen Neuzugang, den sie im Try-Out entdeckt haben. Eric, der sich kurz vor knapp für die Teilnahme am Try-Out entschieden hatte, kann sein Glück kaum fassen. Wir haben mit ihm sprechen dürfen.

AAF / padmanpl.blog: Wie kamst Du zum American Football?

Eric: Football Fan bin ich schon seit meinem 7. Lebensjahr, aber angefangen zu spielen habe ich erst mit 15 Jahren. Ein Freund von mir hat mich mit zum Training genommen und meinte, ich solle es mal ausprobieren.

AAF / padmanpl.blog: Welche position spielst Du und ist es tatsächlich Deine Lieblingsposition?

Eric: Ich spiele Wide Receiver und es ist auch meine absolute Lieblingsposition.

AAF / padmanpl.blog: Dein persönliches Saisonziel für 2018?

Eric: Mein Ziel für 2018 ist es mich in der GFL zu etablieren, da es meine erste Saison in der Liga ist. Ich möchte natürlich dem Team, so gut es geht, helfen und unterstützen.

AAF / padmanpl.blog: Deine Lieblingsmannschaft in der NFL?

Eric: Die Seattle Seahawks, da meine Tante seit 22 Jahren dort lebt.

AAF / padmanpl.blog: Dein Lieblingsspieler in der NFL?

Eric: Russell Wilson

18588824_1292244967555679_2946488725593486848_o
Die Fotorechte liegen bei Christian Goßlar – Nutzungserlaubnis durch Eric Mühle

AAF / padmanpl.blog: Du hast am Tryout der Berlin Rebels teilgenommen und wurdest verpflichtet. War die Teilnahme an diesem Tryout spontaner Natur oder hattest Du es schon länger geplant?

Eric: Ich habe zufällig auf Facebook die Veranstaltung zum Tryout 2 Wochen bevor es stattfand gesehen und habe gedacht ich probiere es einfach, da ich in Berlin auf jeden Fall nicht aufhören wollte zu spielen.

AAF / padmanpl.blog: Wie hast Du erfahren, dass Dich die Rebels in den Kader aufnehmen möchten und wie war Deine Reaktion darauf?

Eric: Während des Tryouts kamen schon mehrere Coaches auf mich zu, hatten mir Ihre Begeisterung ausgesprochen, aber als dann Dogan Özdincer zu mir kam und mir den Platz angeboten hat, war ich aus dem Häuschen und habe nicht lange darüber nachgedacht und den Platz angenommen, da ich niemals damit gerechnet hätte, solche Reaktionen bei den Coaches hervorzurufen.

AAF / padmanpl.blog: Welche Qualitäten sind aus Deiner Sicht wichtig für die Position des Wide Receivers?

Eric: Für mich persönlich muss ein Wide Receiver immer fokussiert sein, darf nicht davor zurückschrecken auch mal einen harten Hit einstecken zu müssen. Athletisch und leichtfüßig sollte man auch sein. Eine gute Hand- Augenkoordination ist, denke ich, wichtig.

AAF / padmanpl.blog: Wurdest Du schon einmal so hart getacklet, dass Du Sterne gesehen hast und liegen bleiben musstest? Fürchtest Du so eine Situation?

Eric: Ich wurde schon des Öfteren so hart getacklet, dass ich liegen geblieben bin und auch schon Sterne gesehen habe. Ich fürchte solche Situationen nicht. Natürlich habe ich einen gesunden Respekt davor, aber das gehört natürlich bei diesem Sport dazu und gerade auf der Position des Wide Receivers passiert sowas natürlich das ein oder andere Mal.

AAF / padmanpl.blog: Auf was freust Du Dich in der GFL und bei den Berlin Rebels am meisten?

Eric: Ich freue mich auf die Herausforderung in der Liga zu spielen und möchte mir selbst beweisen, dass ich auf diesem Niveau mithalten kann. Ich habe schnell gemerkt, dass die Rebels eine Familie sind und jeder sehr schnell dort aufgenommen wird.

AAF / padmanpl.blog: Vielen Dank an Eric Mühle für die Zeit und Mühen unsere Fragen zu beantworten. Wir wünschen eine erfolgreiche und ganz besonders verletzungsfreie Saison.

Andere Beiträge

*NEWS* NBA 2K19 MeineKARRIERE-Trailer „The Way Back“ mit Anthony Mackie und anderen Hollywood-Stars

Pat Gawlik

Football Deutschland – Willkommen zum Chaos

Pat Gawlik

Interview mit Stefan Vogl – DEL 2 Schiedsrichter

Pat Gawlik

Kommentar verfassen