Diese Playstation 4 Spiele erwarten uns in den nächsten Wochen und Monaten

Man merkt, dass es langsam wieder in Richtung Herbst und Winter geht, denn die Release Termine von vielen Spielen rücken näher und werden mehr.

So viele Spiele, die es zu spielen lohnt, erwarten uns auch dieses Jahr:

Madden NFL 19 – 10.08.2018:

[amazon_link asins=’B07D9W9LPC‘ template=’ProductAd‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’e52cfdc4-b03b-11e8-90f5-0db0378d75e7′]Bereits seit einem guten Monat kann man das Ei wieder fliegen lassen und um den Einzug in den Superbowl spielen. Oder doch lieber online? Madden Ultimate Team? Spielerkarriere oder Franchise? Die Möglichkeiten sind vorhanden und gegeben. Meinen Bericht zu diesem Spiel gibt es bereits hier: Madden NFL 19 für die Playstation 4

 

F1 2018 Headline Edition – 24.08.2018:

[amazon_link asins=’B07D2XCJ5M‘ template=’ProductAd‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’ede18983-b03b-11e8-be82-6df64f96b37e‘]Formel 1 aus dem Hause Codemasters. Zwar gibt es hier Stimmen, dass in den Vorjahren kaum etwas in Sachen Entwicklung passiert ist und wenn, dann nur minimal. Aber es gibt den leichten Fortschritt, der sich insbesondere in der Karriere bemerkbar macht. Die Tiefe in der technischen Entwicklung und das Hinzufügen der Interview Komponente macht den Karrieremodus interessanter. Wenngleich man hier noch sehr viel Luft nach oben hat. Zu diesem Spiel habe ich auch bereits einen Bericht geschrieben: F1 2018 für die Playstation 4

PES 2019 – 30.08.2018:

[amazon_link asins=’B07CZY1T84′ template=’ProductAd‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’f6ae0a34-b03b-11e8-9ba9-1d8166fa3c78′]Mehr Lizenzen, mehr Gameplay und Verbesserungen im Spiel soll es geben. Ob dem so ist, werde ich nicht beurteilen können. Den Vorgänger aus dem letzten Jahr hatte ich, aber im vergangenen Jahr lag das Konkurrenzprodukt von EA bei mir persönlich vorne. In den ersten Reviews u dem Spiel ist jedoch zu lesen, dass sich das Gameplay sehr verbessert haben soll, was es noch realistischer macht. Einige empfinden es sogar so, dass dieses deutlich vor der Konkurrenz liegt.

Marvel’s Spider-Man – 07.09.2018

[amazon_link asins=’B01H1QQIGU‘ template=’ProductAd‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’019ea2ff-b03c-11e8-8b20-e97d4c435322′]Werde und sei Spider-Man. Vermutlich einer der bekanntesten, wenn nicht sogar der bekannteste Superheld aus dem Marvel Universum. Verbrechensbekämpfung, Privatleben und Karriere unter einen Hut zu bringen, sind die grpßen Themenblöcke des Spiels. Das Gameplay, sowie die grafischen Komponenten und auch die Geschichte, wurden bereits in den ersten Tests als gut bis sehr gut bewertet. Interessieren würde mich das Spiel durchaus, schließlich war der Trailer  aus 2016 bereits kinoreif.

NBA 2K19 – 11.09.2018:

[amazon_link asins=’B07DKT13VX‘ template=’ProductAd‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’08faf250-b03c-11e8-b151-1355c27709b7′]Dieses Spiel feiert bereits seinen 20. Geburtstag. Dabei erwartet den Spieler ein interessanter Karrieremodus, dessen Beginn bereits spielbar ist. „The Prelude“ kann heruntergeladen und gespielt werden. Die ersten Schritte der Karriere kann man also schon gehen. Darüber hatte ich sogar schon berichtet: NBA 2K19 The Prelude veröffentlicht – Grafisch wirkt es auf einem guten Niveau und auch das Gameplay wirkt durchaus realistisch. Ich persönlich habe nur so meine Problemchen damit, da ich das Regelwerk dieses Sports nicht besonders gut kenne. Körbe werfen ist übrigens alles andere als einfach. Aber so muss es sein.

NHL 19 – 14.09.2018:

[amazon_link asins=’B07FGL5TG6′ template=’ProductAd‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’0eda8ba5-b03c-11e8-9f04-8f633d4622f8′]Wie in jedem Jahr ein Pflichkauf für den Eishockeyfan. Das beständige Arbeiten am Gameplay und neuen Spielideen ist etwas, das die Macher von NHL in den letzten Jahren auszeichnet. In diesem Jahr kann man sich insbesondere in der Karriere darauf freuen, dass diese ganz anders startet, als sonst. Sie beginnt nämlich auf einem zugefrorenen Seee, von welchem man sich zum Profi in den größten Hallen dieser Welt hocharbeiten kann. In vielen weiteren Spielmodi ist es darüber hinaus auch möglich auf dem zugefrorenen See zu spielen.

Shadow of the Tomb Raider – 14.09.2018:

[amazon_link asins=’B07BGLMBLM‘ template=’ProductAd‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’18f49b49-b03c-11e8-8c8e-6724b0dfc365′]Viel an sich muss man zu „Tomb Raider“ eigentlich nicht sagen. Fast jedem dürfte die Protagonistin Lara Croft etwas sagen. Die markante Oberweite hat sich im Laufe der Zeit glücklicherweise normalisiert. Grafisch scheint das Spiel auf dem aktuellsten Stand zu sein, den Square Enix anzubieten hat. Setting (aus der Beschreibung): Laras neuestes Abenteuer führt sie nach Mittel- und Südamerika, ein Setting, das Tomb Raider-Fans bereits aus dem ersten Teil der Reihe kennen und begeistern wird. Ob Tag-der-Toten-Fest in Mexiko, dichte Dschungelvegetation, verwinkelte Höhlensysteme oder uralte Maya-Siedlungen – der neue Tomb Raider-Teil bietet abwechslungsreiche und imposante Schauplätze.

Life is strange 2 – 27.09.2018:

[amazon_link asins=’B07FCXKL4G‘ template=’ProductAd‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’2441ac2b-b03c-11e8-931a-3ffd34158007′]Die Vorgänger Life is strange und Life is strange before the storm, erfreuten sich großer Beliebtheit unter den Spielern. Die sehr gut inszinierte interaktive Geschichte hätte durchaus auch eine TV Serie oder ein Film sein können. In diesem Punkt dürfte es beinahe kaum noch Verbesserungspotenzial geben. Das muss es aber auch nicht, da die Schreiber der Story bereits auf sehr hohem Niveau sind. Es geht aber nicht mit den Charakteren aus dem ersten Teil weiter. Dafür kann man bereits das erste Prequel kostenlos herunterladen und spielen. Eine physische Version des Spiels wird es wohl nicht geben.

FIFA 19 – 28.09.2018:

[amazon_link asins=’B07DMCFY6P‘ template=’ProductAd‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’2b339ffa-b03c-11e8-a58d-577b30a06b85′]Der ewige Ronaldo. Zumindest wasdas Cover betrifft. Doch in diesem Jahr im Trikot von Jucentus Turin. In Sachen Lizenzen kann man EA wahrscheinlich (noch) nicht das Wasser reichen. Aber ist es mehr als nur ein Kaderupdate? Für mich persönlich wäre das Spiel insbesondere wegen dem dritten und wohl letzten Teil von „The Journey“ interessant, in dem es gleich zwei Hauptdarsteller gibt. Nicht nur Alex Hunter, sondern auch seine Schwester bekommt eine größere Rolle im Frauenfussball. Beide auf die Zielgerade und durch das Ziel zu begleiten ist sicherlich ein interessanter Aspekt des Spiels.

WWE 2K19 – 05.10.2018:

[amazon_link asins=’B07DYKBZYV‘ template=’ProductAd‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’3512c936-b03c-11e8-8288-430d39c6816b‘]Wrestling! Und endlich wieder mit einem Storymodus. In diesem kann man viele Kämpfe von Daniel Bryan nachspielen, um so seine Karriere bei der WWE vom Beginn bis zum YES Movement nachzuvollziehen. Doch es gibt noch eine interessante weitere Sache: die Million Dollar Challenge. Spieler treten gegeneinander an um im Finale gegen AJ Styles um eine Million Dollar zu spielen. Na, wenn das mal kein Anreiz ist, sich dieser Herausforderung zu stellen. Doch auch der Kader wird wieder einmal größer und tiefer. Die Damenwelt legt personell zu und so wird das Spielerlebnis wahrscheinlich wieder einen Tick besser, als noch im letzten Jahr. Vorbesteller erhalten sogar Zugriff auf Rey Mysteria und Ronda Rousey.

Assassin’s Creed Odyssey – 05.10.2018:

[amazon_link asins=’B07DMBYTNG‘ template=’ProductAd‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’3cff4a60-b03c-11e8-8822-33f688bd435d‘]Eigentlich ist doch jedes Assassin’s Creed Spiel im Grunde genommen gleich. Und dennoch anders. Gameplay und Grafik sind schon langeauf höchstem Noveau und auch die Story ist langlebig und interessant. Dieses Mal spielt es im alten Griechenland und neu ist wohl, dass man die Wahl hat, ob der gespielte Charakter männlich oder weiblich ist. Zudem erwarten einen mehr als 30 Stunden an Dialogen und Schlachten / Kämpfe mit einer großen Menge an Soldaten. Sehr gut ist, dass sich die Entwickler nicht auf dem Namen des Spiels ausruhen und sich jedes Mal aufs Neue etwas einfallen lassen, damit das Spielerlebnis und die Story fesselnd sind. So wird es auch in diesem Teil sein.

Red Dead Redemption 2 – 26.10.2018:

[amazon_link asins=’B01M6Y1Y4A‘ template=’ProductAd‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’468110c1-b03c-11e8-8fe6-479919d80aaa‘]Ich muss sagen, dass ich selten ein Spiel gesehen habe, dass bereits so häufig in den Foren immer wieder thematisiert wurde. Insbesondere freuen sich sehr viele darüber, dass der erste Teil eine Fortsetzung bekommt. Amerika und der wilde Westen im Jahr 1899. Als Outlaw in einer Gang zu sein, im Camp Aufgaben annehmen oder sich dem entziehen und die Welt frei erkunden. Eine offene Spielwelt wartet auf den Spieler und grafisch darf man sich hierbei wohl auf ein sehr hohes Niveau freuen. Also Colts auspacken und Cowboyhüte abstauben. High-Noon ist bald.

Hitman 2 – 13.11.2018:

[amazon_link asins=’B07DLV146Z‘ template=’ProductAd‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’4d126eaa-b03c-11e8-87c6-f7e4ea8687b0′]Wer kennt ihn nicht? Der Auftragskiller mit dem Strichcode auf dem Hinterkopf. Stealth-Action mit verbesserter Grafik und einer Story, die die Vergangenheit des Protagnisten „Agent 47“ aufdeckt. Dieses Wissen soll sich auf seine Missionen auswirken. Nur wie? Das bleibt noch ungeklärt. Es soll aber möglich sein, dass man sich aus allen denkbaren Dingen aus seiner Umgebung bedient, um seine Aufträge ausführen zu können. Weitere Live Inhalte sollen dem Spieler darüber hinaus weitere Möglichkeiten und Herausforderungen anbieten.

Battlefield V – 20.11.2018:

[amazon_link asins=’B07D84W5V1′ template=’ProductAd‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’55d997ff-b03c-11e8-a60c-c962d451cbc7′]Die Battlefield-Reihe an sich überzeugte eigentlich immer mit toller Grafik, sehr gutem Gameplay und auch mit tollen Videosequenzen in der Story. Letztere fiel leider häufig zu kurz aus. Dafür ist das Onlinespiel stets sehr langlebig und selten langweilig. Nachdem der letzte Teil im ersten Weltkrieg spielte, ist es in diesem Teil wieder der zweite Weltkrieg, in dem man sich wiederfindet. Ich persönlich habe bei solchen Spielen auf der Konsole stets große Schwierigkeiten, insbesondere was das Zielen betrifft. Zulegen würde ich es mir am ehesten noch für den PC.

Werbeanzeigen

Wrestling in der Batschkapp Frankfurt: die wXw (westside Xtreme Wrestling) war am 21.04.2018 zu Gast mit der „We love Wrestling Tour“

Es ist nun schon über ein halbes Jahr her, als die wXw das letzte Mal zu Gast in Frankfurt war. Es war der 30.09.2017, und auch dort war ich vor Ort und habe davon berichtet. Hier geht es zum Artikel -> wXw Batschkapp 30.09.2017

Schon damals war ich begeistert und freute mich umso mehr auf diesen Abend, der mich auch nicht enttäuschen sollte. Die Batschkapp war ausverkauft und mein Sitzplatz in der ersten Reihe war ein klein wenig suboptimal, aber immer noch sehr gut. Ausverkauft bedeutet übrigens 450 Zuschauer.

Es gibt 72 Bilder von mir zu diesem Event – Klicke –>> H I E R <<–

Der Event aus Frankfurt wird ab dem 24.04.2018 auf dem offiziellen Videoportal der wXw zu sehen sein. Hier gelangt ihr dahin: Offizielle Video-Website: wXw now

IMAG1159Vielen ist die wXw vielleicht noch kein Begriff und ich erwähne es, so wie in meinem damaligen Bericht, gerne erneut: die deutsche Organisation „wXw“ also Westside Xtreme Wrestling, mit ihrem Sitz in Essen, ist die größte dieser Art Deutschlands. Aus dieser sind sogar bereits einige Wrestler hervorgetreten, die nun in der WWE ihre Brötchen und Hamburger verdienen.

Auch das hier erwähne ich sicherheitshalber auch nochmal: die Sitzreihen sind nicht durch eine Barriere vom Ringbereich getrennt. Dadurch ist man sehr nahe am Geschehen und wenn es passiert, auch Teil davon. Es kann durchaus vorkommen, dass ein Wrestler in die Zuschauer geschubst wird oder vor ihnen liegt. Deswegen sollte man immer ein Auge auf das Geschehen haben, damit man weder sich noch einen Wrestler verletzten könnte.

Dann ging der Abend auch schon los und das mit einem sehr interessanten Match sogar. Gleich vier Wrestler durften sich in einem „Fatal4-Way“ Match messen. Gut, okay, in der wXw wird diese Matchart anders genannt, aber der Begriff aus der WWE dürfte hier gängiger sein. Eigentlich sollte es erst ein „Triple Threat Match“ sein, aber dies wurde kurzfristig geändert.

Der Erfurter Marius Al-Ani, besser bekannt als „Ninja Warrior“, Ivan Kiev und David Starr waren ohnehin für dieses Match angekündigt. Der vierte Mann im Ring wurde niemand Geringeres als Emil Sitoci, der dienstälteste Wrestler in der wXw.

IMAG1170Während zu Beginn noch alle im Ring standen und sich unkoordiniert prügelten, dauerte es auch nicht lange, bis die ersten aus dem Ring geworfen wurden. So ergaben sich sehr ansehnliche und technisch versierte Kämpfe, die oftmals von einem Rückkehrer unterbrochen wurden. Zwischenzeitlich gab es sogar eine „Headlock-Kette“ – ein sehr interessanter Anblick. Dieses Match der Vier kam sehr gut beim Frankfurter Publikum an. Die Wechsel der Ringhoheit waren schneller passiert, als man schauen konnte, bis ein weiteres Mal zwei der vier Akteure außerhalb des Rings waren. Es standen sich nun Ninja Warrior und Ivan Kiev gegenüber. Ein paar schöne Moves von beiden, doch dann packte Ninja einen Aufgabegriff aus, dem Ivan in der Mitte des Rings nichts entgegenzusetzen hatte und aufgeben musste. So gewann der Erfurter dieses aufregende erste Match und das Publikum jubelte.

Das war mal ein Auftakt nach Maß. Sehr wünschenswert. Das Publikum war da und wurde mitgerissen. So konnte und sollte es auch weitergehen.

Es folgte ein Match, das eine gewisse Ungleichheit in sich trug. „Dirty Dragan“ musste gegen den Adler der wXw „Absolute Andy“ antreten. Letzterer wird, bzw. wurde von Samoa Joe trainiert. Der Name kommt euch bekannt vor? Zurecht, er ist derzeit aktiver Wrestler der WWE.

IMAG1175Bevor dieses Match so richtig losging, war schon allein durch die Optik der beiden zu erkennen, wer die Vorteile auf seiner Seite haben sollte. So war es auch nicht verwunderlich, dass Andy in seiner dominanten Art und Weise Dragan aufforderte sich einfach hinzulegen und sich pinnen zu lassen. So käme dieser schmerzfrei davon. Doch weder Dragan noch das Publikum wollten das. Wenn auch Dragan so aussah, als wüsste er nicht so richtig, ob er nicht vielleicht doch darauf eingehen sollte. Letztlich begann dieses Match dann doch und Dragan musste sehr viel einstecken. Sowohl im Ring als auch außerhalb des Rings. Dabei bewies er aber Nehmerqualitäten und wehrte sich mit den ihm zur Verfügung stehenden Mitteln. Nur hatten diese gegen die dominante Art von Andy kaum Wirkung. Dafür hatte er den Zuspruch und die Fans in Frankfurt hinter sich, die ihm zujubelten. Die Sympathien konnten nicht klarer verteilt sein. Doch am Ende musste er sich geschlagen geben und Andy gewann das Match nach einer Serie von kraftvollen Moves. Das Match war entschieden, aber Andy noch nicht fertig. Es gab somit also noch einen „Nachschlag“ für Dragan; im wahrsten Sinne des Wortes. Aber Emil Sitoci eilte seinem Zögling(?) zur Hilfe und musste selbst noch einstecken. Letztlich änderte dies aber nichts daran, dass es für Dragan vom Frankfurter Publikum Sonderapplaus gab.

Die Stimmung hielt sich also und das Publikum war weiterhin dabei. Der Spaß ging auch direkt weiter mit dem Match einer Veteranin gegen eine Dame, die von ihr als „Rookie“ betitelt wird. Melanie Gray gegen „Killer“ Kelly aus Portugal. Kelly ist erst rund ein halbes Jahr in der wXw, mischt aber schon gut auf.

IMAG1192War es vor rund einem halben Jahr noch mehr ein eher lustiges und spaßiges Match zwischen Melanie Gray und Session Moth Martina, wurde dieses Duell auf einem ganz anderen Level und Niveau ausgetragen. Beide Damen scheuten nicht davor, sich im Ring und außerhalb des Rings zu profilieren. Dabei war es insbesondere Melanie, die das Heft wutentbrannt in die Hand nahm und Kelly aufzeigen wollte, wer Chefin im Ring ist. Aber Kelly wusste sich zur Wehr zu setzen und es entwickelte sich ein sehr ansehnliches Match, das sehr viele technische und kraftvolle Elemente enthielt. Das Momentum wechselte sogar, aber Kelly hatte am Ende nicht das Glück auf ihrer Seite und musste sich Melanie an diesem Abend geschlagen geben.

Respekt an beide Damen, da ziehe ich meinen Hut vor der Leistung, die gezeigt wurde. Bitte zukünftig mehr davon.

IMAG1212Danach wurde es mal Zeit für einen Titelkampf an diesem Abend in Frankfurt. Es ging um die wXw Shotgun Championship. Titelverteidiger Bobby Gunns, der sogar dort raucht, wo es verboten ist, stellte sich seinem Herausforderer „Dunkzilla“ Mark Davis. Dieses Match hatte nicht so ganz das Flair der vorhergehenden gehabt. Das lag auch mitunter daran, dass Bobby so seine Schwierigkeiten mit dem bulligen Mark Davis hatte. Mehrere Clotheslines hintereinander weg und Dunkzilla stand immer noch recht unbeeindruckt auf den Beinen. Die körperlichen Vorteile machte sich Mark Davis des Öfteren zu Nutze und demonstrierte sie häufig. Um dem zu entgehen änderte Bobby seine Taktik und begann den linken Arm Dunkzillas zu bearbeiten. Vorwiegend mit Armbars und Aufgabegriffen. Diese zeigten auch Wirkung. Dennoch schien das Match lange offen, bis es Bobby gelang einen Superplex vom zweiten Ringseil zu zeigen, der dem Kampf das Ende setzte. So blieb und bleibt Bobby weiterhin der wXw Shotgun Champion.

Anschließend kam Alexander James in den Ring und redete, erzählte und sprach von der großen Gelegenheit, die ihm zustünde, gegen Ilja Dragunov um den wXw Unified World Wrestling Championship anzutreten. Dabei verhöhnte er Ilja mehrere Male und sagte, dass Ilja Angst vor ihm habe und deswegen nicht antreten kann oder will und aufgrund dessen eine „Verletzung“ vortäuscht. Dabei muss man sagen, dass Ilja anscheinend tatsächlich mit einer Verletzung zu tun hat, denn die wXw erlaubt es ihm nicht mit dieser Verletzung ein Match zu bestreiten.

IMAG1234Aber Ilja wäre nicht Ilja, wenn er das einfach auf sich sitzen lassen würde. Selbstverständlich kam er unter großem Jubel heraus und stellte sich Alexander. Dabei mussten ihn aber zwei Offizielle zurückhalten, denn wie erwähnt, wrestlen darf er nicht. Während ihn also zwei Offizielle zurückhielten, machte Alexander mit seinen Sticheleien weiter und kratzte an der Ehre des Russen. Dieser hatte schwer damit zu kämpfen, sich unter Kontrolle zu halten. Aber sein Temperament ging mit ihm durch, er schoss so schnell aus der Ringecke hervor, dass nicht nur die beiden Offiziellen, sondern auch Alexander überrascht waren und machte seinen bekannten „Torpedo“ – einen Shoulder block, der Alexander zu Boden warf. Dies feierten die Fans lautstark.

IMAG1259Ein weiterer Titelkampf stand an und da ging es um die wXw World Tag Team Championship. Die Titelträger „Monster Consulting“ bestehend aus Avalanche und Julian Nero trafen dabei auf die Arrows of Hungary. Beide Teams arbeiteten jeweils gut zusammen und hatten dadurch jeweils ihre Momente. Zu Beginn waren es Monster Consulting, die Oberwasser hatten. Nachdem außerhalb des Rings Avalanche gegen die Ringtreppe gedonnert worden war, konnten die Pfeile aus Ungarn Julian Nero bearbeiten und waren dem Titelgewinn schon sehr nahe. Aber Julian Nero wehrte sich, so gut er konnte. Doch die Tag Team Moves der Ungarn haben schon ihre Wirkung gezeigt. Nur gut, dass sich Avalanche wieder aufrappeln konnte und dann seinem Namen alle Ehre machte. Wie eine Lawine kam er über die Ungarn und begrub sie unter sich. Das war der Beginn vom Ende der Titelträume für die Ungarn, die sich im Anschluss an die Naturgewalt geschlagen geben mussten. Auch hier blieb der Titel bei seinen Besitzern und wechselte nicht.

Kurz vor dem Hauptkampf des Abends rief Pete Bouncer im Ring Da Mack aus, der sich weder zeigte, noch anderweitig darauf reagierte. Wer weiß, was da im Busch ist.

IMAG1288Jedenfalls kamen nun Zack Sabre Jr., der sein Comeback feierte, und Lucky Kid in den Ring, um das Hauptmatch zu bestreiten. Es war ein sehr technisch versierter Kampf zwischen beiden, der von den Fans auch entsprechend honoriert wurde. Kraftaktionen gab es wenige zu sehen, dafür interessante und lustige Einlagen von Lucky Kid, der damit seinem Gimmick und seiner Rolle absolut gerecht wurde und einigen abwechselnden Schlägen auf die Brust, bei dem einer so laut Klatschte, dass die Fans „Holy Shit“ riefen. Zu all diesen Spielereien und anderen technischen Aktionen wurden auch etliche Submissions gezeigt. Einige sahen irgendwie so aus, als würde es sich um eine Verknotung der beiden Kontrahenten handeln. In dieser Form schenkten sich beide wenig und ein normaler Pin schien unmöglich, da sich keiner die Blöße geben wollte. So war es am Ende ein Aufgabegriff von Zack, bei dem Lucky Kid nicht abklatschte, sondern so langsam verblasste; also drohte ohnmächtig zu werden. Das sah der Ringrichter und beendete das Match, welches Zack Sabre Jr. Somit für sich entschied.

Es war ein großartiger Wrestlingabend. Es wurde viel geboten und die Fans honorierten dies mit Jubel und Applaus. Es wird wohl keine Frage sein, dass ich das nächste Mal am 02.09.2018 wieder vor Ort sein werde.

Offizielle Website: wXw-Wrestling

Offizielle Video-Website: wXw now

Buch-Rezension zu „Targa – Der Moment, bevor Du stirbst“

Der Penguin-Verlag hat mich mit diesem Rezensionsexemplar sehr überrascht, denn ich hatte nicht wirklich damit gerechnet, als ich es angefragt hatte. Vielen lieben Dank hierfür.

Targa – Der Moment, bevor Du stirbst“ von Barbara und Christian Schiller (B. C. Schiller) aus dem Penguin Verlag der Random House Verlagsgruppe.

Genre: Thriller

Dieser Thriller auf insgesamt 395 Seiten erschien bereits am 10.07.2017 und ist ein interessantes Werk, das ich in ca. 6 Stunden gelesen habe. Die Geschichte schließt mit einem so genannten „Cliffhanger“ ab, der eine Fortsetzung verspricht.

Klappentext:

Niemand kommt dem Bösen so nahe wie sie.

Targa Hendricks hat keine Freunde, keine Liebe, nichts zu verlieren. Doch vor allem hat sie keine Angst – und genau das macht sie so verdammt gut in ihrem Job. Denn als Undercover-Ermittlerin einer Sondereinheit des BKA ist es ihre Aufgabe, Serienkiller auf frischer Tat zu überführen, und dazu gibt es nur zwei Wege: Targa muss sich einem Mörder ausliefern – oder ihn glauben lassen, sie sei wie er.

Falk Sandman ist Hochschuldozent, charismatisch, clever und besessen von den letzten Worten Sterbender – seiner Opfer. Eines Tages trifft er eine junge Frau, die sich für seine dunkle Seite interessiert. Sie will von ihm lernen, und Sandman fasziniert ihr gefühlloses Verhalten. Zunächst ist er skeptisch, doch allmählich vertraut er ihr.

Ein tödliches Spiel beginnt. Wer wird gewinnen?“

 

Bereits im Klappentext werden beide Hauptfiguren dieses Thrillers vorgestellt. Auf der einen Seite Targa Hendricks und auf der anderen Falk Sandman, der Serienmörder. Es ist aber gar nicht so schlimm, dass wir die beiden wichtigsten Personen schon kennen, bevor das Buch überhaupt aufgeschlagen wurde.

Das Buch ist unterteilt in drei Abschnitte. Im ersten erfahren wir grundlegende Dinge über Targa, ihr Leben und was sie so besonders macht. Aber natürlich erfahren wir gleichermaßen über Falk Sandman, wie er seine Opfer findet und auswählt und was ihn bei den Morden am meisten befriedigt.

Im zweiten Teil beginnt die Undercover-Ermittlung, die beide Hauptfiguren zueinander führt. Dass dies nicht ganz ungefährlich ist, ist dabei von Beginn an klar. Dennoch ist es faszinierend zu lesen wie sich Targa das Vertrauen des Serienmörders erarbeitet und durch ihre gefühlskalte Art, die Teil von ihr ist, Teil seiner perfiden Pläne und Gelüste wird.

Der Abschluss ist natürlich der spannendste Teil und hier überschlagen sich die Ereignisse beinahe, so dass der Leser mit und sogar um Targa zittern muss.

 

Targa führt ein eher unscheinbares Leben und wohnt in einem alten VW-Bus. Die meiste Zeit davon auf einem Campingplatz in Berlin. Es gefällt ihr und sie möchte auch gar nicht anders leben. Ihr treuer Begleiter ist ein großer gehörloser Hund, der ihr überaus wichtig ist. Das erkennt auch Falk Sandman und als sich beide schon vertrauter sind, entwickeln sich sogar kleine Psychospielchen zwischen beiden.

Es gibt zu dieser Haupthandlung noch eine Nebenhandlung, die sich um einen Schwerverbrecher dreht, der in einem Hochsicherheitsgefängnis inhaftiert ist. Anfangs ist es unklar, wie dieser in die Geschichte passt, jedoch gibt es eine Verbindung zu Targa. Er schafft es sogar von der Insel, auf der sich das Gefängnis befindet, zu fliehen und findet Targa.

 

Beide Autoren haben einen sehr angenehmen und flüssigen Schreibstil, der sehr schön durch die Geschichte führt. Die Kapitel sind recht kurz, was die Story schnelllebig macht und es ermöglicht, auch mal nur ein paar Seiten zu lesen, wenn die Zeit knapp ist.

Zu Beginn gibt es einen kurzen Blick in die Vergangenheit, der sich im Verlauf als Targas Tag der Geburt herausstellt. Des Weiteren sind es drei parallel verlaufende Geschichten, die bis zum Schluss zusammenkommen und zu einer werden. Der Fokus ist selbstverständlich auf Targa Hendricks und Falk Sandman gelegt, während der Inhaftierte nur ab und an auftaucht.

Die relativ kleine Schriftgröße war anfangs etwas unangenehm für mich, aber daran kann man sich schnell gewöhnen. Die Spannungselemente, die diesen Thriller ausmachen, sind recht schnell vorhanden. Diese steigern sich kontinuierlich, bis sie am Schluss den Höhepunkt erreichen.

 

Mir gefiel diese Art des Thrillers mit der ungewöhnlichen Undercover-Agentin Targa Hendricks. Schreibstil als auch Idee der Story sind so gestaltet, dass man einfach weiterlesen muss. Ich war positiv überrascht und freue mich schon sehr auf die Fortsetzung, denn das Ende ist ein genialer Cliffhanger.

[amazon_link asins=’3328101519,B077BY4KWJ‘ template=’ProductGrid‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’2e634b69-eff3-11e7-88d3-a19f340a28ec‘]