Wrestling mit Story und Hintergrund und einem altbewährten Gameplay – WWE 2K19 für die PS4 gespielt und für gut befunden

Es wurde viel darüber berichtet und die lange Zeit des Wartens ist schließlich vorbei. Mit der Digital Deluxe Edition konnte man schon am Freitag, dem 05.10.2018, loslegen und sich vom Spiel einnehmen lassen.

Auch ich konnte es mir nicht nehmen lassen und musste sofort loslegen und war als erstes von der wesentlich angenehmeren Menüführung überrascht. Die Menüleiste oben mit den Infos und weiterführenden Auswahlmöglichkeiten im Hauptanzeigebereich sind einfach angenehm und überschaubar.

Wer nun eher bewegte Bilder sehen möchte, statt zu lesen, der kann sich auch dieses Video von mir ansehen, in dem die wichtigsten Spielmodi angespielt und von mir ein wenig kommentiert werden.

Exhibition:

In der Basis für ein schnelles Spiel gibt es natürlich auch dieses Mal die Exhibition. Von normalen Kämpfen bis hin zu speziellen Fights ist eigentlich alles dabei, was auch in der Realität verfügbar ist. Einzelmatches, Tag Team Matches, Handicap Matches aber auch ein Turnier ist möglich.

 

2K Türme:

En neuer Modus ist „2K Türme“. Im oberen Video habe ich diesen Modus angespielt. Der Modus ist durchaus interessant, denn die Schwierigkeitsstufen sind vorgegeben. Ein „Turm“ beinhaltet eine Serie an Gegnern und somit auch an Matches, die man spielen muss. Teilweise gibt es bestimmte Vorgaben, die man erreichen muss, was dem Showcase Prinzip in gewisser Weise ähnelt.

[amazon_link asins=’B07DYKBZYV‘ template=’ProductAd‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’194b8193-cb24-11e8-8725-2113d59f07fb‘]Aber man sammelt Punkte, die am Ende die Belohnung ergeben. Je mehr Punkte, desto besser die Belohnung – versteht sich von selbst. Dabei spielt auch die Matchwertung, also das Sterne-Rating eine wichtige Rolle. Tolle und ereignisreiche Matches geben mehr Punkte, so meine Erfahrung.

Dazu gibt es unterschiedliche Typen der Türme. Einfachere Türme kann man einfach so spielen, die Bedingung erfüllen, eine Pause machen und später wieder weiterspielen. Bei Gauntlet Türmen ist das so nicht möglich. Diese müssen in einer Serie am Stück gespielt werden. Verliert man dabei, wird der Turm zurückgesetzt. Dabei ist die Schwierigkeit vor allem darin zu finden, dass die Gesundheit nicht zurückgesetzt wird. Man muss also schon gut spielen, damit man nicht permanent im roten Bereich ist.

Der Million Dollar Turm ist wohl das beste Beispiel hierfür. Ein Turm, 15 Gegner, keine Erholung und ein sofortiges Zurücksetzen bei einer Niederlage. Die Spielschwierigkeit ist dabei „Legendär“. Wer sich das also zutraut und meistert, der hat gewiss sehr gute Chancen bei der anstehenden Million Dollar Challenge. Wer sich darüber noch einmal informieren möchte, klickt hier > Infos zur Million Dollar Challenge

 

Showcase:

Endlich ist der Showcase Modus wieder da. Im letzten WWE 2K war dieser nicht da und das war nicht so toll, denn meines Erachtens ist das ein fantastischer Modus, der einem die Karrieren bestimmter Wrestler näherbringt und entscheidende Momente neu oder nochmals durchleben lässt.

In diesem Jahr dürfen wir wichtige Passagen in der WWE Karriere des Wrestlers „Daniel Bryan“ nachspielen. Dabei muss man während der Matches spezielle Aufgaben erfüllen, die entweder spezielle Moves voraussetzen oder an Bedingungen geknüpft sind.

Erfüllt man diese, so kann man Arenen, Wrestler und mehr freischalten.

Wirklich schön hierbei ist, dass Daniel Bryan selbst etwas zu den Matches erzählt. Man bekommt also einen sehr guten und interessanten Einblick aus erster Hand. Auch die Szenen in den Matches, die man nicht selbst spielen kann, sind durchaus sehenswert.

Viele erinnern sich bestimmt an die Szenen, die man zu sehen bekommt und nachspielt. Ich persönlich finde es wirklich toll, dass der Modus wieder da ist und einen, wenn nicht sogar den, charismatischsten Wrestler ins Rampenlicht rückt.

 

Mein Spieler:

Es ist der Karriere Modus in diesem Spiel. Dieser beinhaltet eine interessante Story, die nicht in der WWE und auch nicht bei NXT beginnt, sondern in einer kleinen Indie Liga. Praktisch so, wie jede andere Karriere eben auch beginnt.

Das mühsame Raufarbeiten ist in der Story Line wirklich gut dargestellt und diese ist auch sehr gut gescripted. Es fiel mir teilweise wirklich schwer auf Pause zu drücken, denn ich wollte unbedingt wissen, wie es weitergeht. Nun gut, ich mag Storys, die durchdacht sind – und das ist hier der Fall.

Im Hauptmenü der Karriere hat man wahrlich viele Möglichkeiten. Es bedeutet gleichermaßen, dass der Karrieremodus eine Tiefe hat, die so noch nicht vorhanden war.

Natürlich sind da die Kapitel der Karriere, die bis zu einem bestimmten Zeitpunkt (ich weiß noch nicht wie viele Kapitel es sind) gespielt werden, ehe es dann wohl anschließend etwas freier zugeht – ohne Script. Aber auch das Onlinespiel in Form einer „Road to Glory“ ist möglich. Zudem gibt es auch hier die Türme, in welchen man sich Belohnungen erspielen kann. Diese sind Tokens, die man auch für das Abschließen der Kapitel erhält. Von diesen gibt es zwei Sorten und mit beiden lassen sich Beutepacks öffnen. In diesen bekommt man Moves, Taunts, Kleidung usw.

Gleichermaßen bedeutet es, dass einem zu Beginn nicht sonderlich viele Individualisierungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen, da man diese freischalten muss. Glück spielt hierbei eine nicht unwesentliche Rolle, denn spezielle Moves direkt kaufen, das gibt es wohl nicht. Zumindest konnte ich das nicht finden.

[amazon_link asins=’B07DYBGWQR‘ template=’ProductAd‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’242a196c-cb24-11e8-ae5a-db9a5795a3c9′]Wenn wir schon bei der Individualisierung sind: selbstverständlich kann man das Aussehen, das Moveset, dein Einzug und seine Siegesposen einstellen. Aber wie erwähnt, ist die Auswahl hierbei zu Beginn noch gering. Je mehr Packs man kaufen kann, umso mehr Teile etc. sind freigeschaltet, was der Individualität seines Wrestlers zu Gute kommt.

Stärker werden ist natürlich auch ein Punkt, den man unbedingt in Angriff nehmen sollte. Dabei stehen einem im „Spieler-Baum“ mehrere Möglichkeiten zur Verfügung.

Der eigentliche und fürs Erste wichtigste Baum ist der „Mein Spieler Baum“. Hier werden die Attribute in Sachen Angriff, Verteidigung und Körper verbessert. Ein langer Weg steht einem hierbei bevor, wenn man es ganz nach oben schaffen will. Und das meine ich in dem Fall nicht nur sprichwörtlich.

Ergänzend gibt es noch den Unterstil Baum. In diesem kann man sich für einen der angebotenen Unterstile entscheiden und seinen Wrestler auch im Kampfstil individualisieren. Ähnliches gilt für den Überladen-Baum. Hierbei schaltet man die Punkte über die beiden vorherigen Bäume frei, welche dann anschließend, je nach Geschmack und Vorliebe, verteilt werden können.

 

Gameplay und Fazit:

Es gibt noch ein paar weitere Modi und Dinge, die man in der Karriere tun kann, aber den Kern habe ich beschrieben und möchte nicht viel zu viel in diese Review reinpacken.

Das Gameplay ist altbekannt und hat sich meines Empfindens nach nicht großartig verändert. Die Vielzahl an Moves, die man mit einem Wrestler angehen kann, ist wirklich großartig und man muss sich teilweise erst das Moveset inklusive der Bedienung durchlesen, ehe man dieses umsetzen kann.

Was mir persönlich aber immer wieder negativ auffällt sind die Reversals. Hier blicke ich noch nicht wirklich durch oder ich bin einfach zu doof dafür. Jedenfalls sind diese immer wieder der Punkt, an dem ich mich endlos aufregen könnte. Während manche Gegner praktisch alles kontern, steht meinem manchmal nicht einmal die Möglichkeit dafür offen. Oder aber ich habe das Gefühl, dass der Reversal gut war, weil weder zu früh oder zu spät dabeisteht und dann doch keiner dabei rauskommt. Ob da noch etwas Seitens der Steuerung im Argen liegt oder dies stets meine Fehler sind – ich weiß es nicht, ganz ehrlich; bin aber überzeugt, dass da noch das ein oder andere nicht ganz rund laufen kann.

 

Alles in Allem bin ich äußerst zufrieden mit dem Spiel. Es macht Spaß und das auch auf lange Sicht. Die Einzüge sind authentisch, abgesehen von den Luftschlangenhaaren, aber die vergisst man während eines Matches wieder. Gerade die gelungene Story im Karrierebereich kann einen im Spiel halten, schon allein wegen der Neugierde danach, wie es da wohl weitergeht.

Gewiss hat das Onlinespiel auch für viele einen Reiz; für mich weniger. Letztlich ist das aber eine Entscheidung, die man selbst treffen kann, welche Modis man spielen möchte oder eben nicht. Insgesamt hat sich das Spiel vom Gesamteindruck her aber verbessert. So viele Wrestler, so viele Individualisierungsmöglichkeiten und so wenig Zeit alles bis ins kleinste Detail auszunutzen.

Und genau so muss es sein – das Spiel macht Spaß und Laune und bietet dem Gelegenheits- als auch Ausdauerzocker genügend Räume.

Werbeanzeigen

*NEWS* Carnival Games von 2K ab 6. November für Xbox One und PlayStation 4 erhältlich

2K gab bekannt, dass der neueste, bereits für Nintendo Switch angekündigte Teil der beliebten Carnival Games®-Reihe, von der weltweit mehr als 9,5 Mio. Exemplare verkauft wurden, ebenfalls für Xbox One und PlayStation 4 erscheinen wird.

Carnival Games wird ab dem 6. November 2018 zum Preis von 39,95 Euro UVP für Nintendo Switch, Xbox One und PlayStation 4 im digitalen Einzelhandel erhältlich sein. Im physischen Handel ist die Nintendo Switch-Version ebenfalls ab dem 6. November 2018 zum Preis von 39,95 Euro UVP erhältlich, ab dem 20. November folgen die Versionen für Xbox One und PlayStation 4.

screenCG1

Carnival Games ist Spaß für die ganze Familie und kann wahlweise allein oder mit bis zu vier Spielern simultan gespielt werden. Das Spiel enthält 20 spannende, neu konzipierte Spiele in vier verschiedenen Themengassen.

Wie bei einem richtigen Jahrmarkt bietet Carnival Games Jung und Alt beliebte Spieleklassiker wie Ringewerfen und Galopprennen sowie brandneue Attraktionen wie Drohnenfliegen und Kosmoskegeln. Vier einzigartige Themengassen – die Dschungelstraße, die Saturn-Station, die Geierschlucht und Nieten & Bolzen – sorgen dabei zusätzlich für Atmosphäre. Die Spieler können in den 20 Spielen Tickets gewinnen, die sie wiederum zum Freischalten neuer Spiele und Outfits für ihre individuellen Gastcharaktere einsetzen können.

screenCG2

Das von Mass Media Games entwickelte Carnival Games ist für alle Altersstufen freigegeben. Weitere Informationen zu Carnival Games, gibt es auf YouTube, bei Twitter, als Fan bei Facebook und auf der Website http://www.2K.com/carnivalgames.

*News* Basketball ohne Grenzen am 16. Oktober mit NBA 2K Playgrounds 2

2K hat bekanntgegeben, dass NBA 2K Playgrounds 2, das 2-gegen-2-Arcade-Basketball-Spiel von Saber Interactive, am 16. Oktober 2018 zum Preis von 29,95 Euro (UVP) für das PlayStation®4 Computer-Entertainment-System, Xbox One, Nintendo Switch™ und Windows PC veröffentlicht wird.

[amazon_link asins=’B07HH17TLF‘ template=’ProductAd‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’b67bdebd-bbc6-11e8-8b4c-a10a57d3e1ac‘]Mit dem Hall of Famer Julius „Dr.J“ Erving, NBA-Champion Kevin Garnett, NBA All-Star Karl-Anthony Towns und dem aufstrebenden Celtics-Star Jayson Tatum auf dem Cover bietet NBA 2K Playgrounds 2 ein Höchstmaß an Action und Atmosphäre mit neuen Spielern, Spielfeldern und Moves. NBA 2K Playgrounds 2 enthält von Anfang an bereits mehr als 300 Spieler – darunter legendäre Neuzugänge wie Michael Jordan, Kobe Bryant und Kareem Abdul-Jabbar. Rund 200 weitere Spieler kommen in den Updates nach Veröffentlichung hinzu. Es wird bei Erscheinen des Spiels zehn neue und aufregende Courts aus aller Welt geben, u.a. Washington, D.C., St. Louis, Seoul und Australien. Nach der Veröffentlichung sind weitere Courts geplant.

Das Spiel wird weit über 100 Signature-Moves präsentieren, darunter Showstopper wie Michael Jordans Freiwurflinien-Dunk, George Gervins Iceman-Fingerrolle und LeBron James’ Selbst-Alley-Oop. Es gibt außerdem jede Menge Individualisierungsobjekte wie Schuhe, Jacken, Shirts, lange und kurze Hosen. Der Soundtrack von NBA 2K Playgrounds 2 enthält lizenzierte Tracks von Künstlern wie Run The Jewels, Oddisee und DJ Premier.

NBA 2K Playgrounds 2 bietet verschiedene Möglichkeiten, um solo, mit Freunden oder gegen den Rest der Welt zu spielen. Der Championship-Modus hat eine weltweite Liga mit mehreren kompetitiven Solo- und Koop-Ranglisten, im neuen Saison-Einzelspieler-Modus führt man ein Team durch die reguläre Saison und die Playoffs. Es gibt zudem 4-Spieler-Onlinespiele, Koop-Spiele gegen die KI, verbessertes Matchmaking mit dedizierten Servern, Dreipunkt-Wettbewerbe, spezielle Power-Ups, selbst erstellte Spiele und mehr!

Diese Playstation 4 Spiele erwarten uns in den nächsten Wochen und Monaten

Man merkt, dass es langsam wieder in Richtung Herbst und Winter geht, denn die Release Termine von vielen Spielen rücken näher und werden mehr.

So viele Spiele, die es zu spielen lohnt, erwarten uns auch dieses Jahr:

Madden NFL 19 – 10.08.2018:

[amazon_link asins=’B07D9W9LPC‘ template=’ProductAd‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’e52cfdc4-b03b-11e8-90f5-0db0378d75e7′]Bereits seit einem guten Monat kann man das Ei wieder fliegen lassen und um den Einzug in den Superbowl spielen. Oder doch lieber online? Madden Ultimate Team? Spielerkarriere oder Franchise? Die Möglichkeiten sind vorhanden und gegeben. Meinen Bericht zu diesem Spiel gibt es bereits hier: Madden NFL 19 für die Playstation 4

 

F1 2018 Headline Edition – 24.08.2018:

[amazon_link asins=’B07D2XCJ5M‘ template=’ProductAd‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’ede18983-b03b-11e8-be82-6df64f96b37e‘]Formel 1 aus dem Hause Codemasters. Zwar gibt es hier Stimmen, dass in den Vorjahren kaum etwas in Sachen Entwicklung passiert ist und wenn, dann nur minimal. Aber es gibt den leichten Fortschritt, der sich insbesondere in der Karriere bemerkbar macht. Die Tiefe in der technischen Entwicklung und das Hinzufügen der Interview Komponente macht den Karrieremodus interessanter. Wenngleich man hier noch sehr viel Luft nach oben hat. Zu diesem Spiel habe ich auch bereits einen Bericht geschrieben: F1 2018 für die Playstation 4

PES 2019 – 30.08.2018:

[amazon_link asins=’B07CZY1T84′ template=’ProductAd‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’f6ae0a34-b03b-11e8-9ba9-1d8166fa3c78′]Mehr Lizenzen, mehr Gameplay und Verbesserungen im Spiel soll es geben. Ob dem so ist, werde ich nicht beurteilen können. Den Vorgänger aus dem letzten Jahr hatte ich, aber im vergangenen Jahr lag das Konkurrenzprodukt von EA bei mir persönlich vorne. In den ersten Reviews u dem Spiel ist jedoch zu lesen, dass sich das Gameplay sehr verbessert haben soll, was es noch realistischer macht. Einige empfinden es sogar so, dass dieses deutlich vor der Konkurrenz liegt.

Marvel’s Spider-Man – 07.09.2018

[amazon_link asins=’B01H1QQIGU‘ template=’ProductAd‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’019ea2ff-b03c-11e8-8b20-e97d4c435322′]Werde und sei Spider-Man. Vermutlich einer der bekanntesten, wenn nicht sogar der bekannteste Superheld aus dem Marvel Universum. Verbrechensbekämpfung, Privatleben und Karriere unter einen Hut zu bringen, sind die grpßen Themenblöcke des Spiels. Das Gameplay, sowie die grafischen Komponenten und auch die Geschichte, wurden bereits in den ersten Tests als gut bis sehr gut bewertet. Interessieren würde mich das Spiel durchaus, schließlich war der Trailer  aus 2016 bereits kinoreif.

NBA 2K19 – 11.09.2018:

[amazon_link asins=’B07DKT13VX‘ template=’ProductAd‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’08faf250-b03c-11e8-b151-1355c27709b7′]Dieses Spiel feiert bereits seinen 20. Geburtstag. Dabei erwartet den Spieler ein interessanter Karrieremodus, dessen Beginn bereits spielbar ist. „The Prelude“ kann heruntergeladen und gespielt werden. Die ersten Schritte der Karriere kann man also schon gehen. Darüber hatte ich sogar schon berichtet: NBA 2K19 The Prelude veröffentlicht – Grafisch wirkt es auf einem guten Niveau und auch das Gameplay wirkt durchaus realistisch. Ich persönlich habe nur so meine Problemchen damit, da ich das Regelwerk dieses Sports nicht besonders gut kenne. Körbe werfen ist übrigens alles andere als einfach. Aber so muss es sein.

NHL 19 – 14.09.2018:

[amazon_link asins=’B07FGL5TG6′ template=’ProductAd‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’0eda8ba5-b03c-11e8-9f04-8f633d4622f8′]Wie in jedem Jahr ein Pflichkauf für den Eishockeyfan. Das beständige Arbeiten am Gameplay und neuen Spielideen ist etwas, das die Macher von NHL in den letzten Jahren auszeichnet. In diesem Jahr kann man sich insbesondere in der Karriere darauf freuen, dass diese ganz anders startet, als sonst. Sie beginnt nämlich auf einem zugefrorenen Seee, von welchem man sich zum Profi in den größten Hallen dieser Welt hocharbeiten kann. In vielen weiteren Spielmodi ist es darüber hinaus auch möglich auf dem zugefrorenen See zu spielen.

Shadow of the Tomb Raider – 14.09.2018:

[amazon_link asins=’B07BGLMBLM‘ template=’ProductAd‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’18f49b49-b03c-11e8-8c8e-6724b0dfc365′]Viel an sich muss man zu „Tomb Raider“ eigentlich nicht sagen. Fast jedem dürfte die Protagonistin Lara Croft etwas sagen. Die markante Oberweite hat sich im Laufe der Zeit glücklicherweise normalisiert. Grafisch scheint das Spiel auf dem aktuellsten Stand zu sein, den Square Enix anzubieten hat. Setting (aus der Beschreibung): Laras neuestes Abenteuer führt sie nach Mittel- und Südamerika, ein Setting, das Tomb Raider-Fans bereits aus dem ersten Teil der Reihe kennen und begeistern wird. Ob Tag-der-Toten-Fest in Mexiko, dichte Dschungelvegetation, verwinkelte Höhlensysteme oder uralte Maya-Siedlungen – der neue Tomb Raider-Teil bietet abwechslungsreiche und imposante Schauplätze.

Life is strange 2 – 27.09.2018:

[amazon_link asins=’B07FCXKL4G‘ template=’ProductAd‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’2441ac2b-b03c-11e8-931a-3ffd34158007′]Die Vorgänger Life is strange und Life is strange before the storm, erfreuten sich großer Beliebtheit unter den Spielern. Die sehr gut inszinierte interaktive Geschichte hätte durchaus auch eine TV Serie oder ein Film sein können. In diesem Punkt dürfte es beinahe kaum noch Verbesserungspotenzial geben. Das muss es aber auch nicht, da die Schreiber der Story bereits auf sehr hohem Niveau sind. Es geht aber nicht mit den Charakteren aus dem ersten Teil weiter. Dafür kann man bereits das erste Prequel kostenlos herunterladen und spielen. Eine physische Version des Spiels wird es wohl nicht geben.

FIFA 19 – 28.09.2018:

[amazon_link asins=’B07DMCFY6P‘ template=’ProductAd‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’2b339ffa-b03c-11e8-a58d-577b30a06b85′]Der ewige Ronaldo. Zumindest wasdas Cover betrifft. Doch in diesem Jahr im Trikot von Jucentus Turin. In Sachen Lizenzen kann man EA wahrscheinlich (noch) nicht das Wasser reichen. Aber ist es mehr als nur ein Kaderupdate? Für mich persönlich wäre das Spiel insbesondere wegen dem dritten und wohl letzten Teil von „The Journey“ interessant, in dem es gleich zwei Hauptdarsteller gibt. Nicht nur Alex Hunter, sondern auch seine Schwester bekommt eine größere Rolle im Frauenfussball. Beide auf die Zielgerade und durch das Ziel zu begleiten ist sicherlich ein interessanter Aspekt des Spiels.

WWE 2K19 – 05.10.2018:

[amazon_link asins=’B07DYKBZYV‘ template=’ProductAd‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’3512c936-b03c-11e8-8288-430d39c6816b‘]Wrestling! Und endlich wieder mit einem Storymodus. In diesem kann man viele Kämpfe von Daniel Bryan nachspielen, um so seine Karriere bei der WWE vom Beginn bis zum YES Movement nachzuvollziehen. Doch es gibt noch eine interessante weitere Sache: die Million Dollar Challenge. Spieler treten gegeneinander an um im Finale gegen AJ Styles um eine Million Dollar zu spielen. Na, wenn das mal kein Anreiz ist, sich dieser Herausforderung zu stellen. Doch auch der Kader wird wieder einmal größer und tiefer. Die Damenwelt legt personell zu und so wird das Spielerlebnis wahrscheinlich wieder einen Tick besser, als noch im letzten Jahr. Vorbesteller erhalten sogar Zugriff auf Rey Mysteria und Ronda Rousey.

Assassin’s Creed Odyssey – 05.10.2018:

[amazon_link asins=’B07DMBYTNG‘ template=’ProductAd‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’3cff4a60-b03c-11e8-8822-33f688bd435d‘]Eigentlich ist doch jedes Assassin’s Creed Spiel im Grunde genommen gleich. Und dennoch anders. Gameplay und Grafik sind schon langeauf höchstem Noveau und auch die Story ist langlebig und interessant. Dieses Mal spielt es im alten Griechenland und neu ist wohl, dass man die Wahl hat, ob der gespielte Charakter männlich oder weiblich ist. Zudem erwarten einen mehr als 30 Stunden an Dialogen und Schlachten / Kämpfe mit einer großen Menge an Soldaten. Sehr gut ist, dass sich die Entwickler nicht auf dem Namen des Spiels ausruhen und sich jedes Mal aufs Neue etwas einfallen lassen, damit das Spielerlebnis und die Story fesselnd sind. So wird es auch in diesem Teil sein.

Red Dead Redemption 2 – 26.10.2018:

[amazon_link asins=’B01M6Y1Y4A‘ template=’ProductAd‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’468110c1-b03c-11e8-8fe6-479919d80aaa‘]Ich muss sagen, dass ich selten ein Spiel gesehen habe, dass bereits so häufig in den Foren immer wieder thematisiert wurde. Insbesondere freuen sich sehr viele darüber, dass der erste Teil eine Fortsetzung bekommt. Amerika und der wilde Westen im Jahr 1899. Als Outlaw in einer Gang zu sein, im Camp Aufgaben annehmen oder sich dem entziehen und die Welt frei erkunden. Eine offene Spielwelt wartet auf den Spieler und grafisch darf man sich hierbei wohl auf ein sehr hohes Niveau freuen. Also Colts auspacken und Cowboyhüte abstauben. High-Noon ist bald.

Hitman 2 – 13.11.2018:

[amazon_link asins=’B07DLV146Z‘ template=’ProductAd‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’4d126eaa-b03c-11e8-87c6-f7e4ea8687b0′]Wer kennt ihn nicht? Der Auftragskiller mit dem Strichcode auf dem Hinterkopf. Stealth-Action mit verbesserter Grafik und einer Story, die die Vergangenheit des Protagnisten „Agent 47“ aufdeckt. Dieses Wissen soll sich auf seine Missionen auswirken. Nur wie? Das bleibt noch ungeklärt. Es soll aber möglich sein, dass man sich aus allen denkbaren Dingen aus seiner Umgebung bedient, um seine Aufträge ausführen zu können. Weitere Live Inhalte sollen dem Spieler darüber hinaus weitere Möglichkeiten und Herausforderungen anbieten.

Battlefield V – 20.11.2018:

[amazon_link asins=’B07D84W5V1′ template=’ProductAd‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’55d997ff-b03c-11e8-a60c-c962d451cbc7′]Die Battlefield-Reihe an sich überzeugte eigentlich immer mit toller Grafik, sehr gutem Gameplay und auch mit tollen Videosequenzen in der Story. Letztere fiel leider häufig zu kurz aus. Dafür ist das Onlinespiel stets sehr langlebig und selten langweilig. Nachdem der letzte Teil im ersten Weltkrieg spielte, ist es in diesem Teil wieder der zweite Weltkrieg, in dem man sich wiederfindet. Ich persönlich habe bei solchen Spielen auf der Konsole stets große Schwierigkeiten, insbesondere was das Zielen betrifft. Zulegen würde ich es mir am ehesten noch für den PC.

*News* NBA 2K19 Erster Gameplay-Trailer – „Take the Crown“

Auf genau solche Informationen warten wir Fans von Games immer, denn wie sonst kann man sich einen Eindruck von einem neuen Spiel verschaffen?

Das Auge isst bekanntermaßen mit und deswegen gibt es hier nun auch den Gameplay Trailer von NBA 2K19 zu sehen.

„Take the Crown“ featured Musik von Jay Rock (@jayrock) und erinnert alle NBA 2K19-Fans daran, dass man erst einmal den König stürzen muss, um der Beste zu sein.

[amazon_link asins=’B07DKT13VX,B07DKSY9TY,B07DKTJZYV‘ template=’ProductGrid‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’9cb067ad-7f83-11e8-b1aa-4728cc6e414f‘]

 

Die Mischung machts. Get Even für die PS4 gespielt und zum Schluss gekommen, dass das Vereinen mehrer Elemente ein gutes Ergebnis erzielen kann.

Nun, dieses Spiel ist bereits etwas länger als ein Jahr auf dem Markt, aber ich kam erst kürzlich dazu, dieses auch mal zu spielen. Nein, es lag nicht fast ein ganzes Jahr bei mir herum, aber schon einige Wochen.

Wirklich viele Informationen über den Inhalt des Spiels erhält man auf der Rückseite nicht, aber im Nachhinein gesehen, ist das auch ganz gut so. Was genau gibt die Rückseite, bzw. die grundlegende Information zum Spiel her?GetEvenPS4-1

[amazon_link asins=’B06XSHNM8Z,B06XSJDD1Z,B072V52ZRP‘ template=’ProductGrid‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’d092074e-85f6-11e8-b07f-19ee1eafca97′]


WAS IST REAL?

Cole Black ist ein Mann mit Fragen… Zumindest wird ihm das gesagt.

Als er in einer alten verlassenen Anstalt aufwacht, ist seine einzige Erinnerung die versuchte Rettung eines Teenager-Mädchens, welches eine Bombe an die Brust geschnallt hat. Darüber hinaus… nur Leere.

Fest mit seinem Kopf verbunden, eine fremde Technologie – verwendet, um das menschliche Gedächtnis zu lesen und wiedergeben. Ein ungewöhnlicher Apparat der kontinuierlich seine Erinnerungen liest und immer wieder abspielt. Black reist in die Tiefen seines eigenen Geistes, um die Wahrheit seiner Vergangenheit herauszufinden. Es gilt zwei grundsätzliche Frage zu beantworten: „Warum war Black da?“ und „Wer war das Mädchen?“.


Mehr als die Grundlage für den Inhalt des Spiels erfährt man also nicht. Okay, also Spiel starten und schauen, was passiert. Es ist vorteilhaft, wenn man ein Headset bei diesem Spiel benutzt, um Geräusche besser zuzuordnen und wahrnehmen zu können. GetEvenPS4-3

Das Spiel steigt genau dort ein, als Cole Black – im späteren Verlauf auch einfach nur „Black“ genannt – das Mädchen retten möchte. In diesem Anfangspart hat das Spiel eine gewisse Shooter-Eigenschaft. Man verschafft sich entweder leise oder auch etwas lauter Zugang bis zum Mädchen und dann… nein, ich spoiler nicht.

In der nächsten Sequenz wacht Black irgendwo auf. Es stellt sich relativ schnell heraus, dass er sich in einer ehemaligen psychiatrischen Anstalt befindet, die eigentlich schon lange geschlossen ist und dennoch in Betrieb zu sein scheint.

Immer wieder taucht eine Person in den Fernsehern auf, die man nicht erkennen kann und sich als „Red“ bezeichnet. So gesehen gibt dieser Red knappe Anweisungen, was Black zu tun hat.

Für mich als Spieler war das Ganze ebenfalls nicht besonders aufschlussreich und ich kann sagen, dass ich durchaus einen gewissen Grad an Verwirrung mit Black teilte.

In der Folge durchsucht man mit Black die Anstalt, Gerät immer wieder in Erinnerungssequenzen und teilweise auch in Erinnerungen der Erinnerungen, die durch das Gerät auf dem Kopf hervorgebracht werden. Diese werden durchlebt als wären sie real. Es gab tatsächlich Momente, in denen ich auch nicht mehr genau wusste, ob es sich um eine Erinnerungssequenz oder dem Hier und Jetzt handelt. GetEvenPS4-4

Für die Untersuchung hat Black ein spezielles Smartphone in der Hand, das scannen kann. Aber nicht nur scannen ist möglich. Auch eine Wärmebildkamera, ein Licht, SMS-Eingang – Notizen, sowie eine Gebietskarte sind darauf enthalten. Man braucht tatsächlich all diese Funktionen, damit man vorwärts kommt. Das Licht ist übrigens nicht nur ein Licht, sondern lässt auch Fingerabdrücke, Fußspuren und Blut erkennen.

Mit diesen Mitteln geht es durch Erinnerungen, die Anstalt und den immer wiederkehrenden „Treffen“ mit dem ominösen Red. Die Story, die sich die Entwickler hierbei ausgedacht haben, ist durchaus sehr gelungen.

[amazon_link asins=’B06XSHNM8Z,B06XSJDD1Z,B072V52ZRP‘ template=’ProductGrid‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’d092074e-85f6-11e8-b07f-19ee1eafca97′]

Get Even ist kein Horrorspiel. Wer sich also auf Schockmomente freut, der wird hier enttäuscht. Die Basis ist das Spielchen auf psychischer Ebene. Insbesondere in der Anstalt hört man Musik, Klopfgeräusche, Rufe und Schreie oder auch Gesänge von Mithäftlingen und gelegentlich begegnet man auch welchen.

Ein nächster wichtiger Punkt in dem Spiel ist die Eigenschaft als Shooter. Black war ein ausgebildeter Agent und dementsprechend sind in vielen Erinnerungssequenzen auch Gegner zu eliminieren. Dabei bietet einem die Waffe auch die geniale Möglichkeit um die Ecke zu schießen. Zumindest mit der großen Waffe. Das wird in Verbindung mit dem Smartphone ermöglicht. GetEvenPS4-5

Überwiegend hat man es im Spiel aber mit Rätseln zu tun, die es zu lösen gilt. Das sind also die Elemente, auf die man bei Get Even trifft. Man könnte auch sagen, dass es eine Art Mystery Spiel ist.

Zwar gibt es deutsche Untertitel und die Menüführung ist auch in deutscher Sprache, aber die Sprachausgabe ist komplett auf Englisch. Wobei ich sagen muss, dass es trotz der komplexen Story, kein kompliziertes Englisch ist. Selbst die vielen Dokumente und Papiere, die man lesen kann, sind leicht verständlich.

Die Spielzeit kann durchaus recht lange sein, da die Story im Verlauf nicht zu knapp geraten ist. Erkenntnisse sind nicht immer die, die man erwarten würde, aber so macht sich das Spiel mit der Story interessanter, um weiterspielen zu wollen.

Dennoch habe ich persönlich nicht das Bedürfnis verspürt, dieses Spiel erneut zu beginnen. Aber als einmaliger und interessanter „Psychothriller“ ist es spielenswert.

Angetestet und gespielt: Steep Winter Games Edition für die Playstation 4 (PS4) – Wintersport in einer freien Welt mit olympischen Disziplinen, einem Olympia-Szenario und vielen Challenges

Nach den olympischen Wochen bekam ich irgendwie Lust auf ein Spiel für die Playstation, das sich mit Wintersport oder sogar Olympia selbst beschäftigt. Natürlich findet man Eishockey in Form von NHL 18 sehr schnell, aber die Auswahl an Wintersportspielen für die Playstation 4 ist doch sehr rar geworden.

Das Spiel Steep gibt es bereits seit dem 02.12.2016 und beinhaltet in der Basisversion zumindest zwei Disziplinen, die auch olympisch sind. Nämlich Snowboard und Skifahren. Da die Version mit dem Add-On „Road tot he Olympics“ günstig zu erwerben war, habe ich mir dies auch zugelegt, in der Hoffnung ein adäquates Wintersportspiel zu bekommen.

Nach einem großen Update und dem Herunterladen des Add-Ons erwartet mich ein Tutorial, das mir die grundlegenden Züge des Spiels erklärt. Dabei beginnt der Spaß mit dem Wingsuit, einer der vier möglichen Sportarten in der Basisversion.

Grafisch kann man schon erkennen, dass Ubisoft auch bei diesem Spiel sehr gute Arbeit geleistet hat. Die Welt sieht schon aus der Ferne (und später auch aus der Nähe) sehr schön und detailliert aus. Ebenso die Sportler, die man steuern kann. In Sachen Grafik kann man also beruhigt sein, hier gibt es die gewohnt sehr gute Ubisoft-Qualität.

Meine ersten Schritte in Steep

Auf geht es mit dem ersten Absturz im Wingsuit, ehe ich mich im zweiten Versuch verbessere und die Vorgabe erfüllen kann. Diese ist eigentlich ganz einfach, da man Kontrollpunkte durchfliegen muss. Das Tutorial erklärt mir noch allerhand bei der Steuerung und wie ich in der freien offenen Welt vorgehen kann. Die ersten Wettbewerbe sind auch schon dabei.

Nun habe ich also die Grundkenntnisse und kann mich dem widmen, worauf ich schon die ganze Zeit gewartet habe, nämlich Olympia. Okay, nicht sofort. Es heißt schließlich „Road to the Olympics“ und so beginnt das Ganze auch mit Trainings, Übungen und vielen Reisen zu Wettbewerben durch die verfügbaren Welten und Gebirge. Dabei erlernt man nach und nach den Umgang mit dem Snowboard, Tricks und noch mehr.

[amazon_link asins=’B01H0I8MQS,B01KUOH1R0,B076B514VX‘ template=’ProductGrid‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’3a63b1c1-22e4-11e8-beb2-0da1ab7f9db9′]

Hier gibt es häufige Hilfestellungen und Erklärungen, die einem veranschaulichen, wie man bestimmte Tricks mit der Steuerung machen kann. So geht es also mit dem Snowboard weiter um die Welt, durch Half-Pipes, zu Big Air Events und natürlich dem Slope-Style. Diese Art des Szenarios ist durchaus gut gemacht und schön durchdacht. Man hat auch immer wieder die Möglichkeit sich zurücksetzen zu lassen und seine Fahrten nochmals zu starten. Schließlich gilt es bestimmte Zielvorgaben zu erfüllen. Schafft man diese nicht, muss man so oder so nochmals beginnen.

Toll sind hierbei auch die anfangs unerwarteten Zwischensequenzen mit Interviews von Sportlern, die immer wieder von ihren Erfahrungen berichten. Mit dabei auch eine gewisse Lindsey Vonn.

Nun heißt es also üben, üben und nochmals üben. Hinfallen, stürzen, aufstehen und nochmal von vorne beginnen. Und zwar so lange, bis die gestellten Ziele erfüllt werden, die Tricks einigermaßen sitzen und sich somit auf das große Finale bei den olympischen Spielen vorbereitet hat.

Der Weg ist also durchaus lang und zwischendurch gibt es auch immer wieder mal die Möglichkeit sich über freies Gelände, durch die Natur, zu bewegen. Ob das nun wirklich sein muss, sei mal dahingestellt. Es erzählt aber die Geschichte von einem Sportler, der sich auch mal eine Auszeit nimmt, um sich die Schönheiten der Natur anzusehen. Sofern man davon überhaupt etwas mitbekommen kann, denn man ist mit dem Snowboard doch recht schnell unterwegs.

Und dann kommt auch der große Moment, auf den man sich so lange vorbereitet hat: die olympischen Spiele. Und hier geht es um nichts Anderes als drei Goldmedaillen in den drei Disziplinen als Snowboarder zu gewinnen. Am einfachsten war hierbei für mich das Big Air.

Und dann sind auch schon die olympischen Spiele vorbei. Ein schönes Add-On mit einer netten Story. Ich weiß nur nicht, ob man das noch einmal spielen könnte, das habe ich noch nicht herausgefunden. Vermutlich dürfte das aber möglich sein. Wäre auch irgendwie seltsam, wenn nicht.

Was kann man denn sonst noch so machen in Steep? Nun, da gibt es noch die Wingsuit und Paragliding Events, die mich persönlich aber wenig interessieren. Vielmehr interessiere ich mich persönlich für Snowboarden und Skifahren. Und da gibt es auch sehr viel zu tun und dementsprechend viele Events und Challenges, die man spielen kann. Diese unterteilen sich in drei Schwierigkeitsgrade. Grün ist einfach, gelb ist mittel und rot ist schwierig. So kann man sich Stück für Stück nach vorne arbeiten und die Events nach und nach abschließen.

[amazon_link asins=’B01H0I8MQS,B01KUOH1R0,B076B514VX‘ template=’ProductGrid‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’3a63b1c1-22e4-11e8-beb2-0da1ab7f9db9′]

Der Unterschied zu den olympischen Spielen ist aber sehr deutlich, denn diese Events finden in den Bergen statt. Also nicht unbedingt auf präparierten Strecken, sondern in der Natur. Häufig stehen Bäume oder Felsen im Weg, die man unbedingt beachten muss.

Auch die Wettbewerbe sind unterschiedlich. Geht es um Punkte? Geht es um Zeit? Oder muss man das Ziel finden, das sich zwischen all den Gebirgen und Tälern versteckt wiederfindet. Vieles ist möglich. Auch Live- Events gibt es immer wieder, doch wie genau diese funktionieren, kann ich nicht sagen, da ich noch keinen direkt ausprobiert habe.

Man ist auch nicht an eine Spielfigur gebunden, denn es gibt acht mögliche aus denen man auswählen kann. Vier männliche und vier weibliche Charaktere stehen dabei zur Verfügung.

Selbstverständlich lassen sich weitere Events freischalten und auch Kleidungsstücke, sowie Sportausrüstung, können mit erfolgreichem Abschluss von Events freigeschaltet werden. Hinzu kommt, dass man levelt. Abgeschlossene Events geben Erfahrungspunkte und auch hier lassen sich weitere Events freischalten, sobald man ein bestimmtes Level erreicht hat.

Für den begeisterten Wintersportfan gibt es also reichlich zu tun und wer sich auch mit den weiteren verfügbaren Add-Ons beschäftigt und sich diese zulegt kann sogar noch mehr machen. Aber das obliegt natürlich jedem selbst, ob man dies möchte oder nicht. Wobei Schlittenfahren schon seinen Reiz hat, muss ich sagen.

Mir persönlich fehlt hierbei noch eine Art Karrieremodus mit geradlinigen Wettbewerben und den entsprechenden Events, sowie vielleicht auch das Skispringen. Steep hätte durchaus die Basis und die Möglichkeiten dafür, dies umzusetzen.

Ansonsten ist es aber ein sehr gutes Wintersportspiel, das mehr als nur eine Sportart anbietet und das mit einer sehr schönen Grafik, vielen Events, einer anspruchsvollen Steuerung und vielen Spielorten.

Wirkliche Alternativen in Sachen Wintersport gibt es nicht wirklich, sodass ich Steep absolut bedenkenlos jedem Wintersportfan empfehlen kann.