Diese Playstation 4 Spiele erwarten uns in den nächsten Wochen und Monaten

Man merkt, dass es langsam wieder in Richtung Herbst und Winter geht, denn die Release Termine von vielen Spielen rücken näher und werden mehr.

So viele Spiele, die es zu spielen lohnt, erwarten uns auch dieses Jahr:

Madden NFL 19 – 10.08.2018:

[amazon_link asins=’B07D9W9LPC‘ template=’ProductAd‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’e52cfdc4-b03b-11e8-90f5-0db0378d75e7′]Bereits seit einem guten Monat kann man das Ei wieder fliegen lassen und um den Einzug in den Superbowl spielen. Oder doch lieber online? Madden Ultimate Team? Spielerkarriere oder Franchise? Die Möglichkeiten sind vorhanden und gegeben. Meinen Bericht zu diesem Spiel gibt es bereits hier: Madden NFL 19 für die Playstation 4

 

F1 2018 Headline Edition – 24.08.2018:

[amazon_link asins=’B07D2XCJ5M‘ template=’ProductAd‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’ede18983-b03b-11e8-be82-6df64f96b37e‘]Formel 1 aus dem Hause Codemasters. Zwar gibt es hier Stimmen, dass in den Vorjahren kaum etwas in Sachen Entwicklung passiert ist und wenn, dann nur minimal. Aber es gibt den leichten Fortschritt, der sich insbesondere in der Karriere bemerkbar macht. Die Tiefe in der technischen Entwicklung und das Hinzufügen der Interview Komponente macht den Karrieremodus interessanter. Wenngleich man hier noch sehr viel Luft nach oben hat. Zu diesem Spiel habe ich auch bereits einen Bericht geschrieben: F1 2018 für die Playstation 4

PES 2019 – 30.08.2018:

[amazon_link asins=’B07CZY1T84′ template=’ProductAd‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’f6ae0a34-b03b-11e8-9ba9-1d8166fa3c78′]Mehr Lizenzen, mehr Gameplay und Verbesserungen im Spiel soll es geben. Ob dem so ist, werde ich nicht beurteilen können. Den Vorgänger aus dem letzten Jahr hatte ich, aber im vergangenen Jahr lag das Konkurrenzprodukt von EA bei mir persönlich vorne. In den ersten Reviews u dem Spiel ist jedoch zu lesen, dass sich das Gameplay sehr verbessert haben soll, was es noch realistischer macht. Einige empfinden es sogar so, dass dieses deutlich vor der Konkurrenz liegt.

Marvel’s Spider-Man – 07.09.2018

[amazon_link asins=’B01H1QQIGU‘ template=’ProductAd‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’019ea2ff-b03c-11e8-8b20-e97d4c435322′]Werde und sei Spider-Man. Vermutlich einer der bekanntesten, wenn nicht sogar der bekannteste Superheld aus dem Marvel Universum. Verbrechensbekämpfung, Privatleben und Karriere unter einen Hut zu bringen, sind die grpßen Themenblöcke des Spiels. Das Gameplay, sowie die grafischen Komponenten und auch die Geschichte, wurden bereits in den ersten Tests als gut bis sehr gut bewertet. Interessieren würde mich das Spiel durchaus, schließlich war der Trailer  aus 2016 bereits kinoreif.

NBA 2K19 – 11.09.2018:

[amazon_link asins=’B07DKT13VX‘ template=’ProductAd‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’08faf250-b03c-11e8-b151-1355c27709b7′]Dieses Spiel feiert bereits seinen 20. Geburtstag. Dabei erwartet den Spieler ein interessanter Karrieremodus, dessen Beginn bereits spielbar ist. „The Prelude“ kann heruntergeladen und gespielt werden. Die ersten Schritte der Karriere kann man also schon gehen. Darüber hatte ich sogar schon berichtet: NBA 2K19 The Prelude veröffentlicht – Grafisch wirkt es auf einem guten Niveau und auch das Gameplay wirkt durchaus realistisch. Ich persönlich habe nur so meine Problemchen damit, da ich das Regelwerk dieses Sports nicht besonders gut kenne. Körbe werfen ist übrigens alles andere als einfach. Aber so muss es sein.

NHL 19 – 14.09.2018:

[amazon_link asins=’B07FGL5TG6′ template=’ProductAd‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’0eda8ba5-b03c-11e8-9f04-8f633d4622f8′]Wie in jedem Jahr ein Pflichkauf für den Eishockeyfan. Das beständige Arbeiten am Gameplay und neuen Spielideen ist etwas, das die Macher von NHL in den letzten Jahren auszeichnet. In diesem Jahr kann man sich insbesondere in der Karriere darauf freuen, dass diese ganz anders startet, als sonst. Sie beginnt nämlich auf einem zugefrorenen Seee, von welchem man sich zum Profi in den größten Hallen dieser Welt hocharbeiten kann. In vielen weiteren Spielmodi ist es darüber hinaus auch möglich auf dem zugefrorenen See zu spielen.

Shadow of the Tomb Raider – 14.09.2018:

[amazon_link asins=’B07BGLMBLM‘ template=’ProductAd‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’18f49b49-b03c-11e8-8c8e-6724b0dfc365′]Viel an sich muss man zu „Tomb Raider“ eigentlich nicht sagen. Fast jedem dürfte die Protagonistin Lara Croft etwas sagen. Die markante Oberweite hat sich im Laufe der Zeit glücklicherweise normalisiert. Grafisch scheint das Spiel auf dem aktuellsten Stand zu sein, den Square Enix anzubieten hat. Setting (aus der Beschreibung): Laras neuestes Abenteuer führt sie nach Mittel- und Südamerika, ein Setting, das Tomb Raider-Fans bereits aus dem ersten Teil der Reihe kennen und begeistern wird. Ob Tag-der-Toten-Fest in Mexiko, dichte Dschungelvegetation, verwinkelte Höhlensysteme oder uralte Maya-Siedlungen – der neue Tomb Raider-Teil bietet abwechslungsreiche und imposante Schauplätze.

Life is strange 2 – 27.09.2018:

[amazon_link asins=’B07FCXKL4G‘ template=’ProductAd‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’2441ac2b-b03c-11e8-931a-3ffd34158007′]Die Vorgänger Life is strange und Life is strange before the storm, erfreuten sich großer Beliebtheit unter den Spielern. Die sehr gut inszinierte interaktive Geschichte hätte durchaus auch eine TV Serie oder ein Film sein können. In diesem Punkt dürfte es beinahe kaum noch Verbesserungspotenzial geben. Das muss es aber auch nicht, da die Schreiber der Story bereits auf sehr hohem Niveau sind. Es geht aber nicht mit den Charakteren aus dem ersten Teil weiter. Dafür kann man bereits das erste Prequel kostenlos herunterladen und spielen. Eine physische Version des Spiels wird es wohl nicht geben.

FIFA 19 – 28.09.2018:

[amazon_link asins=’B07DMCFY6P‘ template=’ProductAd‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’2b339ffa-b03c-11e8-a58d-577b30a06b85′]Der ewige Ronaldo. Zumindest wasdas Cover betrifft. Doch in diesem Jahr im Trikot von Jucentus Turin. In Sachen Lizenzen kann man EA wahrscheinlich (noch) nicht das Wasser reichen. Aber ist es mehr als nur ein Kaderupdate? Für mich persönlich wäre das Spiel insbesondere wegen dem dritten und wohl letzten Teil von „The Journey“ interessant, in dem es gleich zwei Hauptdarsteller gibt. Nicht nur Alex Hunter, sondern auch seine Schwester bekommt eine größere Rolle im Frauenfussball. Beide auf die Zielgerade und durch das Ziel zu begleiten ist sicherlich ein interessanter Aspekt des Spiels.

WWE 2K19 – 05.10.2018:

[amazon_link asins=’B07DYKBZYV‘ template=’ProductAd‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’3512c936-b03c-11e8-8288-430d39c6816b‘]Wrestling! Und endlich wieder mit einem Storymodus. In diesem kann man viele Kämpfe von Daniel Bryan nachspielen, um so seine Karriere bei der WWE vom Beginn bis zum YES Movement nachzuvollziehen. Doch es gibt noch eine interessante weitere Sache: die Million Dollar Challenge. Spieler treten gegeneinander an um im Finale gegen AJ Styles um eine Million Dollar zu spielen. Na, wenn das mal kein Anreiz ist, sich dieser Herausforderung zu stellen. Doch auch der Kader wird wieder einmal größer und tiefer. Die Damenwelt legt personell zu und so wird das Spielerlebnis wahrscheinlich wieder einen Tick besser, als noch im letzten Jahr. Vorbesteller erhalten sogar Zugriff auf Rey Mysteria und Ronda Rousey.

Assassin’s Creed Odyssey – 05.10.2018:

[amazon_link asins=’B07DMBYTNG‘ template=’ProductAd‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’3cff4a60-b03c-11e8-8822-33f688bd435d‘]Eigentlich ist doch jedes Assassin’s Creed Spiel im Grunde genommen gleich. Und dennoch anders. Gameplay und Grafik sind schon langeauf höchstem Noveau und auch die Story ist langlebig und interessant. Dieses Mal spielt es im alten Griechenland und neu ist wohl, dass man die Wahl hat, ob der gespielte Charakter männlich oder weiblich ist. Zudem erwarten einen mehr als 30 Stunden an Dialogen und Schlachten / Kämpfe mit einer großen Menge an Soldaten. Sehr gut ist, dass sich die Entwickler nicht auf dem Namen des Spiels ausruhen und sich jedes Mal aufs Neue etwas einfallen lassen, damit das Spielerlebnis und die Story fesselnd sind. So wird es auch in diesem Teil sein.

Red Dead Redemption 2 – 26.10.2018:

[amazon_link asins=’B01M6Y1Y4A‘ template=’ProductAd‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’468110c1-b03c-11e8-8fe6-479919d80aaa‘]Ich muss sagen, dass ich selten ein Spiel gesehen habe, dass bereits so häufig in den Foren immer wieder thematisiert wurde. Insbesondere freuen sich sehr viele darüber, dass der erste Teil eine Fortsetzung bekommt. Amerika und der wilde Westen im Jahr 1899. Als Outlaw in einer Gang zu sein, im Camp Aufgaben annehmen oder sich dem entziehen und die Welt frei erkunden. Eine offene Spielwelt wartet auf den Spieler und grafisch darf man sich hierbei wohl auf ein sehr hohes Niveau freuen. Also Colts auspacken und Cowboyhüte abstauben. High-Noon ist bald.

Hitman 2 – 13.11.2018:

[amazon_link asins=’B07DLV146Z‘ template=’ProductAd‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’4d126eaa-b03c-11e8-87c6-f7e4ea8687b0′]Wer kennt ihn nicht? Der Auftragskiller mit dem Strichcode auf dem Hinterkopf. Stealth-Action mit verbesserter Grafik und einer Story, die die Vergangenheit des Protagnisten „Agent 47“ aufdeckt. Dieses Wissen soll sich auf seine Missionen auswirken. Nur wie? Das bleibt noch ungeklärt. Es soll aber möglich sein, dass man sich aus allen denkbaren Dingen aus seiner Umgebung bedient, um seine Aufträge ausführen zu können. Weitere Live Inhalte sollen dem Spieler darüber hinaus weitere Möglichkeiten und Herausforderungen anbieten.

Battlefield V – 20.11.2018:

[amazon_link asins=’B07D84W5V1′ template=’ProductAd‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’55d997ff-b03c-11e8-a60c-c962d451cbc7′]Die Battlefield-Reihe an sich überzeugte eigentlich immer mit toller Grafik, sehr gutem Gameplay und auch mit tollen Videosequenzen in der Story. Letztere fiel leider häufig zu kurz aus. Dafür ist das Onlinespiel stets sehr langlebig und selten langweilig. Nachdem der letzte Teil im ersten Weltkrieg spielte, ist es in diesem Teil wieder der zweite Weltkrieg, in dem man sich wiederfindet. Ich persönlich habe bei solchen Spielen auf der Konsole stets große Schwierigkeiten, insbesondere was das Zielen betrifft. Zulegen würde ich es mir am ehesten noch für den PC.

Werbeanzeigen

Interview mit Football Spieler Andreas Betza – Einer der besten Running Backs Europas und Neuzugang der Frankfurt Universe aus der GFL Süd

Ob und wie die Saison für die „Men in purple“ aus der Mainmetropole ablaufen wird, is zwar noch nicht so ganz geklärt, aber gespielt wird in jedem Fall. Und dazu benötigt es Spieler. Ein Neuzugang der Frankfurter ist Andreas Betza. Der Franzose gilt als einer der besten, wenn nicht sogar der beste Running Back Europas.

Dieses Interview entstand in Zusammenarbeit mit der Partnerseite All-About-Football.de.

+++Anzeige: Football geht auch bei uns bald wieder los! Das kannst auch Du gebrauchen:

[amazon_link asins=’B000RHT16A,3840375762,3841905552,B01C4KMMWW,B016D2ZWL0,B0725NT7CH,B0045L88CC,B01KIVH68E,B0060LX8C0,B0039R0KS8′ template=’ProductCarousel‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’17a0d111-3f32-11e8-9da6-fd5183cfafcf‘]

AAF / padmanpl.blog: Wie kamst Du zum American Football?

Andreas Betza: Ich war schon immer ein Fan von japanischen Mangas. Einer meiner Favoriten ist „Eyeshield 21“.

AAF / padmanpl.blog: Welche position spielst Du und ist es tatsächlich Deine Lieblingsposition?

Andreas Betza: Ich spiele als Running Back und sehe mich auf keiner anderen Position spielen.

AAF / padmanpl.blog: Dein persönliches Saisonziel für 2018?

Andreas Betza: Ich hoffe, dass ich viel durch diese anstehende Erfahrung lernen kann und habe vor alles zu gewinnen.

AAF / padmanpl.blog: Deine Lieblingsmannschaft in der NFL?

Andreas Betza: Mein Lieblingsteam sind die Carolina Panthers.

AAF / padmanpl.blog: Dein Lieblingsspieler in der NFL?

Andreas Betza: Mein Lieblingsspieler ist Todd Gurley, Running Back der Los Angeles Rams.

AndreasBetza
Fotorechte bei Miki Gerlasinsky

AAF / padmanpl.blog: Wie kam es dazu, dass Du in Serbien gespielt hast?

Andreas Betza: Während meiner ersten Saison in der 1. französischen Liga, hatten wir einen Importspieler aus Serbien bei uns. Sobald alles in Frankreich vorbei war, bot er mir an bei seinem Heimatverein zu spielen. Dies waren die Kragujevac Wild Boars.

AAF / padmanpl.blog: Was erwartest du von Frankfurt? (Stadt und Mannschaft)

Andreas Betza: Ich bin gespannt darauf, die Stadt zu entdecken, da ich schon einige großartige Sachen über sie gehört habe. Die Mannschaft verfolge ich seit einiger Zeit und bin davon überzeugt, dass ich in einer guten Position bin, um meine Kenntnisse und Fähigkeiten zu verbessern.

AAF / padmanpl.blog: Denkst Du, dass die deutsche Liga stärker ist als die französische?

Andreas Betza: Die GFL ist definitiv stärker als die französische Liga, deswegen wollte ich unbedingt dort spielen. Ich möchte gegen die Besten in Europa antreten.

AAF / padmanpl.blog: Du hattest bereits 2016 Kontakt mit Frankfurt. War es also nur eine Frage der Zeit, bis Du nach Frankfurt kommen wirst?

Andreas Betza: Ich wollte zunächst ein Ausrufezeichen während meiner zweiten Saison in der 1. französischen Liga setzen.

AAF / padmanpl.blog: Mit 17 hast Du angefangen Football zu spielen. Deine Entwicklung zu einem der besten Running Backs Europas ging sehr schnell. Was sind die Gründe für diese rasante Entwicklung?

Andreas Betza: Ich bin hungrig, liebe das Spiel und strebe nach Größe. Meine körperlichen Fähigkeiten erlauben es mir meine Ziele schnell zu erreichen, aber es ist mein Wille, der mich durch Widrigkeiten bringt, um Erfolg zu haben.

AAF / padmanpl.blog: Vielen Dank an Andreas Betza für die Zeit und Mühen unsere Fragen zu beantworten. Wir wünschen eine erfolgreiche und ganz besonders verletzungsfreie Saison.

 

Angetestet und gespielt: Steep Winter Games Edition für die Playstation 4 (PS4) – Wintersport in einer freien Welt mit olympischen Disziplinen, einem Olympia-Szenario und vielen Challenges

Nach den olympischen Wochen bekam ich irgendwie Lust auf ein Spiel für die Playstation, das sich mit Wintersport oder sogar Olympia selbst beschäftigt. Natürlich findet man Eishockey in Form von NHL 18 sehr schnell, aber die Auswahl an Wintersportspielen für die Playstation 4 ist doch sehr rar geworden.

Das Spiel Steep gibt es bereits seit dem 02.12.2016 und beinhaltet in der Basisversion zumindest zwei Disziplinen, die auch olympisch sind. Nämlich Snowboard und Skifahren. Da die Version mit dem Add-On „Road tot he Olympics“ günstig zu erwerben war, habe ich mir dies auch zugelegt, in der Hoffnung ein adäquates Wintersportspiel zu bekommen.

Nach einem großen Update und dem Herunterladen des Add-Ons erwartet mich ein Tutorial, das mir die grundlegenden Züge des Spiels erklärt. Dabei beginnt der Spaß mit dem Wingsuit, einer der vier möglichen Sportarten in der Basisversion.

Grafisch kann man schon erkennen, dass Ubisoft auch bei diesem Spiel sehr gute Arbeit geleistet hat. Die Welt sieht schon aus der Ferne (und später auch aus der Nähe) sehr schön und detailliert aus. Ebenso die Sportler, die man steuern kann. In Sachen Grafik kann man also beruhigt sein, hier gibt es die gewohnt sehr gute Ubisoft-Qualität.

Meine ersten Schritte in Steep

Auf geht es mit dem ersten Absturz im Wingsuit, ehe ich mich im zweiten Versuch verbessere und die Vorgabe erfüllen kann. Diese ist eigentlich ganz einfach, da man Kontrollpunkte durchfliegen muss. Das Tutorial erklärt mir noch allerhand bei der Steuerung und wie ich in der freien offenen Welt vorgehen kann. Die ersten Wettbewerbe sind auch schon dabei.

Nun habe ich also die Grundkenntnisse und kann mich dem widmen, worauf ich schon die ganze Zeit gewartet habe, nämlich Olympia. Okay, nicht sofort. Es heißt schließlich „Road to the Olympics“ und so beginnt das Ganze auch mit Trainings, Übungen und vielen Reisen zu Wettbewerben durch die verfügbaren Welten und Gebirge. Dabei erlernt man nach und nach den Umgang mit dem Snowboard, Tricks und noch mehr.

[amazon_link asins=’B01H0I8MQS,B01KUOH1R0,B076B514VX‘ template=’ProductGrid‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’3a63b1c1-22e4-11e8-beb2-0da1ab7f9db9′]

Hier gibt es häufige Hilfestellungen und Erklärungen, die einem veranschaulichen, wie man bestimmte Tricks mit der Steuerung machen kann. So geht es also mit dem Snowboard weiter um die Welt, durch Half-Pipes, zu Big Air Events und natürlich dem Slope-Style. Diese Art des Szenarios ist durchaus gut gemacht und schön durchdacht. Man hat auch immer wieder die Möglichkeit sich zurücksetzen zu lassen und seine Fahrten nochmals zu starten. Schließlich gilt es bestimmte Zielvorgaben zu erfüllen. Schafft man diese nicht, muss man so oder so nochmals beginnen.

Toll sind hierbei auch die anfangs unerwarteten Zwischensequenzen mit Interviews von Sportlern, die immer wieder von ihren Erfahrungen berichten. Mit dabei auch eine gewisse Lindsey Vonn.

Nun heißt es also üben, üben und nochmals üben. Hinfallen, stürzen, aufstehen und nochmal von vorne beginnen. Und zwar so lange, bis die gestellten Ziele erfüllt werden, die Tricks einigermaßen sitzen und sich somit auf das große Finale bei den olympischen Spielen vorbereitet hat.

Der Weg ist also durchaus lang und zwischendurch gibt es auch immer wieder mal die Möglichkeit sich über freies Gelände, durch die Natur, zu bewegen. Ob das nun wirklich sein muss, sei mal dahingestellt. Es erzählt aber die Geschichte von einem Sportler, der sich auch mal eine Auszeit nimmt, um sich die Schönheiten der Natur anzusehen. Sofern man davon überhaupt etwas mitbekommen kann, denn man ist mit dem Snowboard doch recht schnell unterwegs.

Und dann kommt auch der große Moment, auf den man sich so lange vorbereitet hat: die olympischen Spiele. Und hier geht es um nichts Anderes als drei Goldmedaillen in den drei Disziplinen als Snowboarder zu gewinnen. Am einfachsten war hierbei für mich das Big Air.

Und dann sind auch schon die olympischen Spiele vorbei. Ein schönes Add-On mit einer netten Story. Ich weiß nur nicht, ob man das noch einmal spielen könnte, das habe ich noch nicht herausgefunden. Vermutlich dürfte das aber möglich sein. Wäre auch irgendwie seltsam, wenn nicht.

Was kann man denn sonst noch so machen in Steep? Nun, da gibt es noch die Wingsuit und Paragliding Events, die mich persönlich aber wenig interessieren. Vielmehr interessiere ich mich persönlich für Snowboarden und Skifahren. Und da gibt es auch sehr viel zu tun und dementsprechend viele Events und Challenges, die man spielen kann. Diese unterteilen sich in drei Schwierigkeitsgrade. Grün ist einfach, gelb ist mittel und rot ist schwierig. So kann man sich Stück für Stück nach vorne arbeiten und die Events nach und nach abschließen.

[amazon_link asins=’B01H0I8MQS,B01KUOH1R0,B076B514VX‘ template=’ProductGrid‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’3a63b1c1-22e4-11e8-beb2-0da1ab7f9db9′]

Der Unterschied zu den olympischen Spielen ist aber sehr deutlich, denn diese Events finden in den Bergen statt. Also nicht unbedingt auf präparierten Strecken, sondern in der Natur. Häufig stehen Bäume oder Felsen im Weg, die man unbedingt beachten muss.

Auch die Wettbewerbe sind unterschiedlich. Geht es um Punkte? Geht es um Zeit? Oder muss man das Ziel finden, das sich zwischen all den Gebirgen und Tälern versteckt wiederfindet. Vieles ist möglich. Auch Live- Events gibt es immer wieder, doch wie genau diese funktionieren, kann ich nicht sagen, da ich noch keinen direkt ausprobiert habe.

Man ist auch nicht an eine Spielfigur gebunden, denn es gibt acht mögliche aus denen man auswählen kann. Vier männliche und vier weibliche Charaktere stehen dabei zur Verfügung.

Selbstverständlich lassen sich weitere Events freischalten und auch Kleidungsstücke, sowie Sportausrüstung, können mit erfolgreichem Abschluss von Events freigeschaltet werden. Hinzu kommt, dass man levelt. Abgeschlossene Events geben Erfahrungspunkte und auch hier lassen sich weitere Events freischalten, sobald man ein bestimmtes Level erreicht hat.

Für den begeisterten Wintersportfan gibt es also reichlich zu tun und wer sich auch mit den weiteren verfügbaren Add-Ons beschäftigt und sich diese zulegt kann sogar noch mehr machen. Aber das obliegt natürlich jedem selbst, ob man dies möchte oder nicht. Wobei Schlittenfahren schon seinen Reiz hat, muss ich sagen.

Mir persönlich fehlt hierbei noch eine Art Karrieremodus mit geradlinigen Wettbewerben und den entsprechenden Events, sowie vielleicht auch das Skispringen. Steep hätte durchaus die Basis und die Möglichkeiten dafür, dies umzusetzen.

Ansonsten ist es aber ein sehr gutes Wintersportspiel, das mehr als nur eine Sportart anbietet und das mit einer sehr schönen Grafik, vielen Events, einer anspruchsvollen Steuerung und vielen Spielorten.

Wirkliche Alternativen in Sachen Wintersport gibt es nicht wirklich, sodass ich Steep absolut bedenkenlos jedem Wintersportfan empfehlen kann.

Rezension zum Buch „American Football – Alles, was man wissen muss“ von Adrian Franke aus dem Meyer & Meyer Verlag. Das beste und informativste Buch zu dieser in Deutschland aufstrebenden Sportart

Vielen Dank zunächst an den Meyer & Meyer Verlag für das Rezensionsexemplar.AFAWMWM4

American Football – Alles, was man wissen muss“ von Adrian Franke aus dem Meyer & Meyer Verlag.

Genre: Sport und Sachbuch

Dieses Buch, das einem den Sport „American Football“ beschreibt und verständlich näherbringt, ist seit dem 22.01.2018 im Handel. Es hat insgesamt 200 Seiten, wovon ganze 37 Seiten ein Glossar mit Begriffserklärungen der Sportart sind.

Klappentext:

Jedes Jahr schauen mehr und mehr Zuschauer auch in Deutschland den Super Bowl. Aber seien wir mal ehrlich, ein Footballspiel zu verstehen, ist nicht so einfach! Oder wissen Sie, was eine „Shotgun“ oder die „Pistol“ mit Football zu tun haben?

Ziel des Buches ist es, diese und viele weitere Fragen zu beantworten und die Spielregeln zu begreifen. Erzählungen und Geschichten von Spielern gewähren zudem einen Blick hinter die Kulissen und rund um das Spiel.

Adrian Franke ist Redakteur beim online-Portal SPOX.com. Sein Kernressort ist die NFL; in den letzten drei Jahren hat er dort erfolgreich eine der größten deutschsprachigen NFL-Seiten mit einer sehr aktiven Community aufgebaut. Aktiv ist er außerdem in mehreren deutschen NFL-Podcasts genau wie auf Twitter.

Gewonnen hat mich der Autor des Buches bereits mit den ersten Sätzen der Einleitung, die genau das wiederspiegeln, was ich über Jahre gedacht habe und somit kein großes Interesse für diesen Sport aufbringen konnte.

Zitat: „Football? Nein danke. Das hat für meinen Geschmack viel zu viele Unterbrechungen, das dauert doch viel zu lange. Und überhaupt: Warum spielt nicht jeder Angriff und Verteidigung?

Wie gesagt sind es exakt diese Dinge, die auch mich über Jahre hinweg von diesem Sport ferngehalten haben. Zumindest bis August 2017.

[amazon_link asins=’3840375762,3841905552,B000RHT16A‘ template=’ProductGrid‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’9d6e8334-05cd-11e8-8808-194bec9a1bdc‘]

Adrian Franke beschreibt den Sport in diesem Buch sehr ausführlich und sehr bildlich. Damit meine ich nicht die Schaubilder der Aufstellungen, sondern tatsächlich seine Wortgewandtheit, die einem die vielen Begriffe erklärt.

Auch die Vorgehensweise das Spiel zu erklären ist sehr durchdacht. Von Grundsätzlichem, der Geschichte des Sports und seinen Ursprüngen, bis hin zur Erklärung der einzelnen Positionen und Aufstellungen als auch Taktiken in der Offensive und Defensive ist wirklich alles dabei, was das Spiel beinhaltet.

Gerade die Verbindung mit der historischen Entwicklung des Sports und anschaulichen Beispielen, sowie Zitaten von Trainern und Spielern, ist mehr als interessant.

Hinzu kommt, dass immer wieder aktuelle Beispiele für Positionen benannt werden. Damit meine ich, dass aktive Spieler, die diese Position spielen, benannt werden. Das führt sehr häufig (zumindest bei mir) zu einem „Aha!-Effekt“. Schließlich sind bestimmte Namen doch sehr geläufig. Cam Newton und Julian Edelman sind dabei nur zwei Beispiele. Beinahe für jede genauer beschriebene Position wird ein aktiver Spieler benannt – und genau das ist klasse. So bekommt man ein Bild vor Augen, das einen Spieler beinhaltet, den man bereits aus dem Fernsehen kennt.

Im Prinzip ist dieses Buch also eine Verbindung von mir (auf der Couch sitzend) und dem Fernseher, auf den ich blicke. Sozusagen die bisher noch fehlende Verbindung, um das, was im TV passiert und erzählt wird, verständlicher zu machen.

Auch der taktische Bereich, der viele Spielzüge und Formationen beinhaltet, ist sehr anschaulich und verständlich erklärt. Es sind dabei viele Dinge, die ich bereits mal gehört habe und nur schwer in Verbindung bringen konnte mit dem was ich vor mir sah.

Zwar habe ich bereits durch Madden NFL die meisten Lerneffekte zu Beginn gehabt, aber das hier ist ein Buch, das ich sicherlich noch sehr oft in den Händen halten werde. Und wenn es auch nur die hinteren Seiten des Glossars sind, das ich lesen und nachschlagen werde.

Es ist definitiv DAS Handbuch für American Football in deutscher Sprache.

Von A wie Abseits bis Z wie Zonenverteidigung ist wahrlich alles dabei, das häufig an Begrifflichkeiten fällt. Daher kann ich dieses Buch wirklich jedem ans Herz legen, der sich gerne einen ersten oder aber auch einen tieferen Einblick in die Materie des American Football verschaffen möchte.

Gran Turismo Sport für die Playstation 4

Ich war schon sehr überrascht, dass nach Einlegen des Spiels erstmal eine Update Datei der Größe von 12 GB heruntergeladen werden musste, damit das Spiel auf Version 1.05 aktualisiert werden kann.

20171113_203729Nachdem ich das Spiel also gestartet hatte und die Bonuscodes eingegeben hatte, bekam ich insgesamt 13 Autos, also 12 mehr als normalerweise und eine Stange Geld. Sehr schön, so lässt es sich doch arbeiten.

20171113_203702Den Karrieremodus gibt es in Gran Turismo Sport nicht. Das ist den nummerierten Teilen von Gran Turismo vorbehalten. Dafür kann man zwischen Arcade-Rennen, einer Kampagne und dem Modus Sport auswählen, der für Online-Rennen gedacht ist. Insgesamt ist das Menü sehr anschaulich und so ziemlich selbsterklärend. Natürlich könnte ich mir auch direkt von dem vielen Geld ein Auto kaufen, aber da ich schon 13 an der Zahl habe, stelle ich das erstmal weit hinten an. Beginne ich also mit der Kampagne.

Kampagne:

Diese ist in drei Kategorien unterteilt. Die erste davon ist die Fahrschule. Die Grundlagen des Fahrens lernt man in jedem Spiel von Gran Turismo. Immer wieder gut, um in das Spiel hineinzukommen. Spieler, die Gran Turismo kennen, werden auch die Fahrschule kennen. Diese ist nichts Neues. Insgesamt gibt es 24 Tests als Anfänger, die bestanden werden müssen. Im Anfängerbereich erhält man nach jeweils acht bestandenen Prüfungen ein Auto geschenkt. Dabei ist es egal, ob man diese mit Gold, Silber oder Bronze besteht. Mir persönlich ist es auch nicht wichtig, ob ich nun Gold, Silber oder Bronze erhalte; ich möchte die Fahrschule einfach nur abschließen. Ein schöner Nebeneffekt ist dabei auch, dass man die ersten Credits, ein paar Kilometer und Erfahrungspunkte sammelt. Wenn auch insgesamt nicht viele. Aber Kleinvieh macht ja bekanntlich auch Mist.20171114_022800

Sobald man die Prüfungen im Anfängerbereich geschafft hat, geht es auch weiter mit Mittel. Und dort erwarten einen ebenfalls 24 Prüfungen und weitere Geschenkautos.

Ein weiterer Teil sind die Missionen. Von ihnen gibt es acht Stufen und in jeder befinden sich acht Aufgaben. Man kann diese ebenfalls mit Gold, Silber oder Bronze abschließen und nach Abschluss einer Stufe ein weiteres Geschenkauto erhalten. Es erwarten einen die unterschiedlichsten Aufgaben: von kurzen Rennen über Drifts und auch das Erreichen einer vorgegebenen Höchstgeschwindigkeit.20171114_022833(0)

Der dritte Kampagnenmodus ist die Streckenerfahrung. Hier kann man Streckenabschnitte und auch eine ganze Runde fahren. Dabei gilt es die geforderten Zeiten zu unterbieten. Ganz nach dem Schema Gold, Silber und Bronze. Das Auto ist in diesem Modus vorgegeben, aber es erinnert doch an Zeitfahren.

20171114_024308So viel zu den Kampagnen.

Im Arcademodus kann man einzelne Rennen gegen die KI fahren, Zeitfahren, Drifts, selbst erstellte Rennen, zu zweit an einem Bildschirm spielen und eine VR Tour machen.

Der Bereich „Sport“ ist für Online-Rennen reserviert. Also ist das der Modus, den ich wohl eher nicht spiele. Damit war es das auch schon an den Spielmöglichkeiten. Wie bereits zu Beginn erwähnt, gibt es keinen Karrieremodus und auch keine Cups und Klassenrennen fehlen in diesem Fall auch.

Die Möglichkeiten sein Fahrzeug optisch zu verbessern ist ein nettes Feature aber auch nicht das Highlight. Für erspielte Meilenpunkte lassen sich zusätzliche Räder oder bestimmte Lackierungen erwerben. Tuning ist nicht möglich.

Auch die Fahrzeugvielfalt ist im Verhältnis zu den nummerierten Versionen von Gran Turismo kleiner aber für mein Empfinden ausreichend.

Grafisch und vom Sound her ist das Spiel jedoch sehr gut. Das macht sich insbesondere auf einer PS4 Pro bemerkbar. Auch die Steuerung der Fahrzeuge ist so, wie man sie kennt. Über- und Untersteuern, schwerfällige Lenkung und das behäbige Bremsen von Straßenfahrzeugen kommen gut rüber.

Vielleicht hätte ich doch geduldiger sein sollen und auf Gran Turismo 7 warten sollen. Es mag den Anschein erwecke, als wollten die Entwickler die Spieler und Fans von Gran Turismo zur Playstation 4 bringen. Was nach der langen Zeit allzu verständlich ist.

Ich kann dieses Spiel nur jenen empfehlen, die sich auch für Online-Rennen interessieren. Für jeden anderen Spieler fällt es mir schwer, denn die Möglichkeiten für das Offline-Spiel sind doch sehr begrenzt. Ich würde das Spiel zwar nicht ganz als Fehlkauf bezeichnen, aber momentan würde ich Project Cars 2 vorziehen. Project Cars 2 habe ich übrigens bereits getestet. Zu meinem Bericht geht es hier lang: klick mich

[amazon_link asins=’B01GE7LI3K,B01FXUJS2W,B018UK8NQ4′ template=’ProductGrid‘ store=’padmanpl-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’1fa07fef-cd1c-11e7-a62f-0f0743a5c6ab‘]